08.06.2017, 10:07 Uhr

Dominik Baumann bleibt Top-5-Ergebnis in Zolder verwehrt

#86 TEAM HTP MOTORSPORT (DEU) MERCEDES AMG GT3 DOMINIK BAUMANN (AUT) JIMMY ERIKSSON (FIN) (Foto: Olivier Beroud/Visionsport Agency)

Unverschuldeter Ausfall des Rumer Rennfahrers bei der dritten Saisonstation des Blancpain GT Series Sprint Cup

Dominik Baumann war in der Hoffnung ins belgische Zolder gereist, seiner Pechsträhne ein Ende zu setzen. Doch auch beim dritten Saisonlauf des Blancpain GT Series Sprint Cup hatte der Pilot des Mercedes-AMG Team HTP Motorsport kein Glück. Der Österreicher und sein Teamkollege Jimmy Eriksson erlaubten sich keinen Fehler. Ein Konkurrent nahm den Mercedes-AMG GT3 mit der Startnummer 86 bei einem Überholversuch aus dem Hauptrennen und wurde dafür nachträglich bestraft.
Bis zu ihrem unverschuldeten Ausfall lagen Baumann und Eriksson als bestes Mercedes-AMG Team in einem Feld von mehr als 30 Autos auf Position fünf.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.