Snowboardcross-Europacup
Russland-Rennen bescheren Sebastian Jud zwei 4. Plätze

Sebastian Jud (links) freut sich mit seinen Teamkollegen David Pickl.
  • Sebastian Jud (links) freut sich mit seinen Teamkollegen David Pickl.
  • Foto: Sebastian Jud
  • hochgeladen von Elisabeth Kloiber

In Sunny Vally (Russland) erreichte Snowbaordcrosser Sebastian Jud zweimal Platz vier.

Dabei fehlte nicht viel auf das Podium. Am ersten Renntag waren die Bedingungen nicht einfach. "Umso mehr freue ich mich, es bis ins große Finale geschafft zu haben.", erzählte Jud. Ein Eigenfehler verhinderte dann den Sprung auf das Podest. Am zweiten Renntag schaffte er es erneut ins Finale. Ein Crash  verwehrte ihm jedoch abermals ein Platz unter die besten Drei. "Trotz allem habe ich wieder wichtige Punkte für den Gesamteuropacup gesammelt.", resümierte der Mühlgrabener. Akuell steht Jud weiter hinter seinem Teamkollegen Jakob Dusek auf Platz zwei. Am 22. März geht es zum Europcupfinale in die Schweiz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen