Jennersdorf - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Politik
Die Preise für Heizmittel und Brennstoffe sind in den vergangenen Monaten weiter gestiegen. Für Personen mit weniger Einkommen ist das eine zusätzliche Belastung.

Unterstützung für Einkommensschwächere
Heizkostenzuschuss von 150 auf 165 Euro erhöht

Bis 28. Februar 2019 können Anträge auf Gewährung eines Heizkostenzuschusses bei der zuständigen Gemeinde gestellt werden. EISENSTADT. Das Land Burgenland hat auf Initiative von Soziallandesrat Norbert Darabos dem Heizkostenzuschuss für die anstehende Heizsaison von 150 auf 165 Euro erhöht. Das Burgenland zahlt damit 30 Euro mehr aus als etwa das Land Niederösterreich. Pro HaushaltAnspruch auf den Heizkostenzuschuss haben Personen mit Hauptwohnsitz im Burgenland. Die Höhe des Zuschusses...

  • 14.11.18
Politik
Schulterschluss: Steirische und burgenländische Arbeitnehmer- und Pendlervertreter beim Treffen in Loipersdorf.

Pendlergipfel in Loipersdorf
Für Pendler die Kosten verringern

Steirische und burgenländische Arbeitnehmervertreter machen sich gemeinsam für die Pendler stark. Dazu wurde in Loipersdorf ein Pendlergipfel einberufen. Wie Franz Gosch, Obmann der Steirischen Pendlerinitiative und Vizepräsident der Arbeiterkammer, sowie Vertreter des Pendlerclubs Burgenland im Anschluss an den Pendlergipfel im "Das Sonnreich" in Loipersdorf resümmierten, seien die Probleme steirischer und burgenländischer Pendler ähnlich gelagert. Daher, so Gosch, mache ein gemeinsames...

  • 07.11.18
Politik
Der Gemeinderat diskutiert am Freitag über das Kulturzentrum und eine neue Mehrzweckhalle als Alternative.

Gemeinderatssitzung am 8. November
Kulturzentrum Jennersdorf: Wie geht es weiter?

Kulturzentrum (KUZ) verkaufen? Kulturzentrum sanieren? Neue Veranstaltungshalle bauen? In der Langzeit-Diskussion um das Kulturzentrum Jennersdorf ist nun die FPÖ vorgeprescht. Sie hat im Gemeinderat den Antrag gestellt, mit der Planung eines Mehrzweckszentrums zu beginnen und die Planungsergebnisse bis Jahresende 2019 vorzulegen. Diesen Freitag, am 8. November, debattiert der Gemeinderat den Antrag. FPÖ: "KUZ nur noch eingeschränkt nutzbar""Die Infrastruktur des derzeitigen KUZ ist in die...

  • 06.11.18
Politik
Die EU-Spitzenkandidaten Fabio Halb, Lejla Visnjic und Christian Dax mit SPÖ-Chef Hans Peter Doskozil.

EU-Wahl
Christian Dax ist Spitzenkandidat der SPÖ Burgenland

SPÖ-Landesparteiovorsitzender Hans Peter Doskozil präsentierte die burgenländischen Kandidaten für die Europawahl im Mai 2019. EISENSTADT. Spitzenkandidat ist der 30-jährige Christian Dax. Für den 30-jährige SPÖ-Landesgeschäftsführer ist zwar das Burgenland eine „Herzensangelegenheit“, aber er kann sich ein Burgenland ohne Europa nicht mehr vorstellen. „EU ist nicht perfekt“„Keine andere Region hat von Europa so profitiert wie das Burgenland“, so Dax, der jedoch auch darauf hinweist,...

  • 10.10.18
Politik
ÖVP-Landsobmann Thomas Steiner gratuliert Bernhard Hirczy zur Wiederwahl.
4 Bilder

Wiederwahl
Hirczy bleibt ÖVP-Obmann im Bezirk Jennersdorf

ELTENDORF. Der Jennersdorfer Stadtrat und Landtagsabgordnete Bernhard Hirczy ist erneut zum ÖVP-Obmann des Bezirks Jennersdorf gewählt worden. Hirczy erhielt 96,3 % der Delegiertenstimmen. Zu seinen Stellvertretern wurden Vbgm. Stefan Fuchs (Dobersdorf), Bgm. Josef Korpitsch (Mogersdorf), Diethard Mausser (Jennersdorf), Vbgm. Monika Pock (Neuhaus am Klausenbach) und Michaela Pumm (Heiligenkreuz) gewählt. Als inhaltliche Schwerpunkte der ÖVP definierte Hirczy Infrastruktur, Arbeitsplätze,...

  • 07.10.18
Politik
Sie stellten die neue Ragweed-Koordinierungsstelle Burgenland vor: LR Astrid Eisenkopf, LR Verena Dunst, Peter Zinggl (Landesplanung, Amt der Bgld. Landesregierung) und Hermann Frühstück (Ragweed-Koordinierungsstelle)
5 Bilder

Ragweed
Land Burgenland startet Ragweed-Koordinierungsstelle

EU-Projekt „Koordinierungsstelle Burgenland“ setzt Maßnahmen zur Bekämpfung der stark allergieauslösenden Pflanze Ragweed. BURGENLAND. Das Land Burgenland arbeitet an der umfassenden Bekämpfung und Eindämmung der Ausbreitung von Ragweed. Im Rahmen des EU-INTERREG-Projekts „Joint Ambrosia Action“ entsteht derzeit ein grenzüberschreitendes Melde- und Bekämpfungsregime. Dazu wurde auch eine Ragweed-Koordinierungsstelle eingerichtet, die mit Anfang August ihre Arbeit aufgenommen hat. Aufgabe...

  • 27.09.18
Politik
LAbg. Bernhard Hirczy (ÖVP) sieht zunehmenden Bedarf in klassischen Handwerksberufen.

Hirczy begrüßt Regionalisierung der Mangelberufsliste

ÖVP-Lehrlingssprecher LAbg. Bernhard Hirczy begrüßt die geplante Regionalisierung der Mangelberufsliste. "Dort werden fehlende Berufe in der jeweiligen Region aufgelistet. In der Region rund um den Bezirk Jennersdorf merken wir, dass es in klassischen Handwerksberufen Handlungsbedarf gibt", sagt Hirczy. Lehrberufe wie Frisör, Tapezierer, Tischler, Koch, Kellner, Schlosser und Mechaniker müssten weiterhin "positiv beworben" werden, betont der Lehrlingssprecher. "Berufe, die im Südburgenland...

  • 25.09.18
Politik
LAbg. Bernhard Hirczy, LGF Christoph Wolf, Sabine Döberl, LPO Thomas Steiner, KO Christian Sagartz, BR Marianne Hackl, Bgm. Werner Kemetter, Nathalie Obojkovits, LAbg. Walter Temmel

ÖVP sucht programmatischen Kontakt mit Parteibasis in den Bezirken

Die ÖVP Burgenland bereitet ein neues inhaltliches Programm vor und sucht dazu unter dem Slogan „Bereit für die Zukunft“ auch den Input der Bezirks- und Gemeindeorganisationen. "Wir wollen Lösungsvorschläge erarbeitet und Visionen für das Burgenland entwickeln", betonte Landesparteiobmann Thomas Steiner in Neusiedl bwi Güssing bei einem Treffen mit Funktionären aus den Bezirken Güssing und Jennersdorf. "Schlüsselthemen für die Zukunft des Burgenlandes sind für uns Digitalisierung, Fairness,...

  • 10.09.18
Politik

KOMMENTAR: Kleinparteien massiv benachteiligt

Die Bündnis Liste Burgenland-Abgeordneten Manfred Kölly und Gerhard Hutter haben vielen anderen Mandataren im Burgenländischen Landtag etwas voraus – nämlich Erfahrung in der Privatwirtschaft. Dementsprechend fundiert sind auch ihre Vorschläge und Anregungen, wenn es etwa um Themen wie Facharbeitermangel, Lehre oder Wirtschaftsförderung geht. Was die LBL-Abgeordneten – und ihre Kollegen von den Grünen – nicht haben, sind die notwendigen Ressourcen, um auf Augenhöhe mit den anderen Parteien...

  • 29.08.18
Politik
LBL-Chef Manfred Kölly fordert, dass Landtagsabgeordnete über die Inhalte der Regierungssitzungen informiert werden.

LBL-Chef Kölly: „Wir müssen den Facharbeiter über den Beamten stellen“

Interview mit Manfred Kölly, Bgm. von Deutschkreutz und Obmann des Bündnis Liste Burgenland (LBL) Am 9. September muss in Deutschkreutz die Bürgermeister- und Gemeinderatswahl wiederholt werden. Grund dafür ist der Verdacht der Manipulation von Wahlkarten. Wie konnte es dazu kommen? MANFRED KÖLLY: Es gab keine Manipulationen. Die Vorwürfe der ÖVP sind haltlos. Aber es gab doch sogar graphologische Gutachten… …die wir bezweifeln. Übrigens: In Deutschland ist so etwas gar nicht...

  • 29.08.18
Politik
Der neue gewählte SPÖ-Ortsobmann Bgm. Fabio Halb (3. von rechts) mit seinen Parteikollegen (von links) Samantha Halb, Reinhard Knaus, Siegfried Ecker, Lukas Prem, Heinz Löschnigg, Ursula Prem, Verena Dunst, Yvonne Halb, Erwin Ecker und Sigrid Sabo.
2 Bilder

Mühlgrabens SPÖ formiert sich neu

Die SPÖ-Ortsgruppe Mühlgraben hat an ihrer Spitze einen Generationswechsel vollzogen. Bürgermeister Fabio Halb wurde zum neuen Ortsvorsitzenden gewählt und folgt auch in dieser Funktion seinem Bürgermeister-Vorgänger Reinhard Knaus nach. Dieser wurde bei der Ortskonferenz im Buschenschank Hoscha zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Zu Halbs Stellvertretern wurden Ursula Prem und Heinz Löschnigg gewählt, neue Schriftführerin ist Simone Ecker, neue Kassierin ist Karin Zieger. Prem hat auch das Amt...

  • 28.08.18
Politik
Das Ende der Lehre für Asylwerber ist für Grünen-Chefin Regina Petrik ein „Schlag für Unternehmen, Asylwerber und deren Betreuer“.

Ende der Lehre für Asylwerber ist für Grünen-Chefin Petrik „unternehmerfeindlich“

Lehrlingsausbildung würde den Asylwebern auch in ihren Heimatländern beim Wiederaufbau zugute kommen EISENSTADT. Regina Petrik, Landessprecherin der Grünen Burgenland, zeigt sich über den Stopp der Lehre für Asylwerber verärgert. „Diese Entscheidung ist ein Schlag für viele österreichische Unternehmen, die auf Lehrlinge angewiesen sind.“ Weniger AsylansuchenDas Argument der FPÖ, wonach die Möglichkeit einer Lehrausbildung weitere Flüchtlinge anziehen würde, wird laut Petrik von den Fakten...

  • 27.08.18
Politik

Asylwerber: LH Hans Niessl für „Lernen“ statt „Lehre“

Für Niessl ist der Pflichtschulabschluss ein wichtiger Schritt zur Integration EISENSTADT (uch). „Man müsste einen ganz anderen Weg gehen – und zwar ,Lernen“ statt ,Lehre‘“, meint LH Hans Niessl zur aktuellen Diskussion rund um die Lehrlingsausbildung für Asylwerber, die nun von der Bundesregierung gestoppt wird. Asylwerber sollen Deutsch lernen„Die Asylwerber müssen zuerst Deutsch lernen und einen Pflichtschulabschluss machen. Dabei lernen sie auch die Werte unserer Gesellschaft. Das wäre ein...

  • 27.08.18
  • 1
Politik
ASKÖ-Präs. Christian Illedits (2.v.l.), PSI Alfred Lehner (r.) mit Bewegungscoach Hieu-Tam Nguyen (Move!) und vier Schülern der VS Oberwart und VS Großpetersdorf
16 Bilder

187 Schulen im Burgenland nahmen an "Täglicher Turnstunde" teil

ASKÖ-Präs. Christian Illedits zog positive Bilanz der „Täglichen Turnstunde“ im Burgenland! Neue Mittelschulen fallen aber nun aus dem Projekt. OBERWART. 81Prozent aller burgenländischen Schulen nahmen im vergangenen Schuljahr 2017/18 an der Initiative „Tägliche Bewegungs- und Sporteinheit“ teil. Das Projekt wurde insgesamt an 187 Schulen und 653 Klassen im Burgenland erfolgreich durchgeführt. 
Ab dem Schuljahr 2018/19 wird die Initiative jedoch auf den Bereich der Primärstufe...

  • 24.08.18
Politik
Lukas Szombath (li.), Jeremy Strobl, Lejla Visnjic (SJ- Landesvorsitzende), Thomas Prenner, Laura Szombath

SJ-Bädertour macht Stopp im Naturbadesee in Königsdorf

KÖNIGSDORF. Am Sonntag, den 19. August 2018, besuchte die Sozialistische Jugend Burgenland (SJ) den Naturbadesee in Königsdorf. Im Rahmen ihrer burgenlandweiten Bädertour unter dem Motto „Des Leben is ned nua hackeln“ fordern sie eine Arbeitszeitverkürzung und die sechste Urlaubswoche für alle. Weniger Arbeiten - mehr Leben Mit einem übergroßen Bilderrahmen zogen sie durch das See-Areal, machten Fotos und verteilten Sonnenbrillen. „Mit dieser Kampagne zeigen wir den Jugendlichen, wie...

  • 23.08.18
Politik

KOMMENTAR: Genug Arbeit für die Opposition

Natürlich muss jede Partei das Ziel haben, Regierungsverantwortung zu übernehmen, um das eigene Programm und die eigenen Ideen umsetzen zu können. Aber es muss auch eine Opposition geben, die die Machthaber kontrolliert und Alternativen im politischen Handeln aufzeigt. Demokratie würde ohne Opposition nicht funktionieren. Deshalb ist Opposition auch nicht Mist, wie der ehemalige Chef der deutschen Sozialdemokraten, Franz Müntefering, im Jahr 2008 seinen Parteifreunden zurief. Auch LH Hans...

  • 22.08.18
Politik
ÖVP-Landesparteiobmann Thomas Steiner fordert eine Politikerhaftung, wenn nachvollziehbar grob fahrlässig gehandelt wurde.

„Das Burgenland fällt in vielen Bereichen zurück“

ÖVP-Chef Thomas Steiner über die Arbeit der Landesregierung und die größten „Baustellen“ des Landes. BEZIRKSBLÄTTER: Wir haben im Burgenland Rekordbeschäftigung, einen Rückgang der Arbeitslosigkeit, gute Tourismuszahlen und auch Ansiedlungen von größeren Betrieben. Trotzdem kommt regelmäßig Kritik von der ÖVP… THOMAS STEINER: Natürlich ist das positiv zu bewerten, aber man muss es im richtigen Konnex sehen. Wenn man mit anderen Bundesländern vergleicht, dann sieht man, dass das Burgenland in...

  • 21.08.18
Politik
Jennersdorfs Bezirksobmann Bernhard Hirczy (rechts) mit dem designierten ÖVP-Landesobmann Thomas Steiner
2 Bilder

Volkspartei fordert Bauplatz-Sonderwidmung im Südburgenland

SÜDBURGENLAND. Der österreichische Immobilienmarkt floriert, die Preise steigen weiter an. Davon profitieren vor allem der Großraum Wien sowie die Grazer Umlandgemeinden, weil der Zuzug aus den Bundesländern zunimmt. Starke Abwanderung Gerade im Bezirk Jennersdorf wandern viele Menschen ab, weil sie keine Perspektiven vorfinden. „Wir müssen der Abwanderung entgegenwirken, beispielsweise durch Änderungen in der Flächenwidmung“, erklären Landesparteiobmann Thomas Steiner und...

  • 21.08.18
Politik

KOMMENTAR: Grüne Politik noch nicht mehrheitsfähig

Die Hitzewelle der vergangenen Wochen hat wieder einmal das Thema „Klimawandel“ in den Vordergrund der medialen Berichterstattung gestellt. Das ist gut so, weil wenigstens im Ansatz beschrieben und diskutiert wird, welche katastrophalen Folgen die scheinbar außer Kontrolle geratene Erderwärmung für unseren Planeten hat. In der Politik ist dieses Thema jedoch noch nicht ganz angekommen. Zwar kann jede Partei auf ein Umweltprogramm verweisen, allerdings hat es nirgends den Stellenwert, der...

  • 15.08.18
Politik
Regina Petrik  will bei der Landtagswahl 2020 wieder als Spitzenkandidatin der Grünen Burgenland antreten.

Burgenlands Grünen-Chefin Petrik: „Wir müssen wieder radikaler werden“

Wie sollen die Grünen in Zukunft agieren? Landessprecherin Regina Petrik weiß es… BB: Wie geht es den Grünen finanziell? REGINA PETRIK: Wir müssen viel sparen und haben keine Ressourcen für größere Kampagnen. Wir sind nun auch in ein günstigeres Büro in die Pfarrgasse in Eisenstadt gezogen. Und personell? Im vergangenen halben Jahr haben wir die Assistentin der Geschäftsführung auf 15 Stunden reduzieren müssen. Das weitere Personal besteht aus einem 20-Stunden-Medienreferenten, einer...

  • 15.08.18
  • 1
Politik
FPÖ-Klubobmann Molnár stellt den Zugang von Asylwerbern zur Lehre in Frage.

FPÖ Burgenland: „Asylwerbern soll der Zugang zur Lehre komplett versagt werden“

FPÖ-Klubobmann Molnár: „Keine Vermischung von Asyl und Zuwanderung“ EISENSTADT. Sollen Asylwerber, die als Lehrlinge in Mangelberufen beschäftigt sind, nach einem negativen Asylbescheid abgeschoben werden? Geht es nach der FPÖ Burgenland, sollte diese Frage erst gar nicht gestellt werden müssen. „Asylwerbern sollte der Zugang zur Lehre wieder komplett und unter allen Umständen versagt werden“, stellt FPÖ-Klubobmann Géza Molnár in einer Aussendung fest. „Schluss mit den chaotischen...

  • 12.08.18
  • 2
Politik

KOMMENTAR: Burgenland wird noch sicherer

Nun dürfte das Herzensprojekt von LHStv. Johann Tschürtz wirklich ausgebaut werden. Bereits im November sollen die Sicherheitspartner, die derzeit in neun Gemeinden patrouillieren, auf alle Bezirke des Landes ausgebaut werden. Das war bis vor ein paar Monaten noch nicht so sicher, war doch die Finanzierung des Projekts über die „Aktion 20.000“ geplant. Nachdem diese Arbeitsmarktinitiative von der türkis-blauen Bundesregierung abgedreht wurde, musste Tschürtz neue Geldquellen finden. Diese...

  • 08.08.18
Politik
FPÖ-Chef Johann Tschürtz lobt erneut die gute Zusammenarbeit mit dem Regierungspartner SPÖ.

Sicherheitspartner bald in allen Bezirken

LHStv. Johann Tschürtz über die Zusammenarbeit mit der SPÖ und die Zukunft der Sicherheitspartner. Wie ist das Klima in der Landesregierung, nachdem der Koalitionspartner SPÖ immer öfter Kritik an der Politik der Bundesregierung übt? JOHANN TSCHÜRTZ: Für mich ist es in Ordnung, wenn zwei Parteien eine unterschiedliche Meinung zu Bundesthemen haben. Aber es zeichnet die Arbeit der Landesregierung aus, dass wir uns auf das Burgenland konzentrieren. „Für die Pendler ist das neue...

  • 08.08.18

Beiträge zu Politik aus