Jennersdorf - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Beim Gemeindeparteitag: Martin Bartolovits, Johannes Simon, Vbgm. Gabi Lechner, Landesgeschäftsführer Patrik Fazekas, Josef Kropf und Bundesrat Bernhard Hirczy (von links).

Lechner übernimmt
Neue Führung für Stadt-ÖVP Jennersdorf

Zur neuen Gemeindeparteiobfrau der ÖVP Jennersdorf wurde Vizebürgermeisterin Gabriele Lechner gewählt. Die Nachfolgerin von Michael Janosch wird von den Stellvertretern Johannes Simon (Grieselstein), Martin Bartolovits (Henndorf). Bernhard Hirczy (Jennersdorf) und Josef Kropf (Rax) unterstützt.

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
FPÖ Stadtparteiobmann Franz Schenk (re.) zieht sich aus der Jennersdorfer Stadtpolitik zurück. Rudolf Smolej übernimmt bis zur Nominierung eines neuen Spitzenkandidaten.

FPÖ Jennersdorf
Franz Schenk als Stadtparteiobmann zurückgetreten

Franz Schenk ist als Obmann der FPÖ-Stadtgruppe Jennersdorf zurückgetreten. Bezirksobmann Rudolf Smolej übernimmt vorübergehend den Posten. Neuer Spitzenkandidat wird in zwei Wochen präsentiert.  JENNERSDORF. "Fünf Jahre Stadtpolitik unter diesen Bürgermeister haben mir gereicht", so die Rücktritts-Begründung von Franz Schenk auf Anfrage der RegionalMedien Burgenland. Aus diesem Grund wird er auch bei den kommenden Bürgermeister- und Gemeinderatswahlen als FPÖ-Spitzenkandidat nicht mehr zur...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Elisabeth Kloiber
Landesrat Leonhard Schneemann (rechts) wünscht Spitzenkandidatin Andrea Reichl und Vize Günter Laschet bei der kommenden Gemeinderatswahl viel Erfolg.

2. Oktober
Reichl erneut Bürgermeisterkandidatin in Deutsch Kaltenbrunn

In der SPÖ Deutsch Kaltenbrunn wurden die erwarteten Weichen für die Gemeinderatswahlen am 2. Oktober gestellt. DEUTSCH KALTENBRUNN. Die amtierende Bürgermeisterin Andrea Reichl wurde zur Spitzenkandidatin und Bürgermeisterkandidatin gewählt. Auch ihr Vizebürgermeister Günter Laschet tritt erneut wieder an.  Im Bezirk Jennersdorf ist Reichl derzeit die einzige Frau im Bürgermeisteramt. Mit ihr stellen sich am 2. Oktober mit Claudia Supper (SPÖ Weichselbaum), Gabi Lechner (ÖVP Stadt Jennersdorf)...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Elisabeth Kloiber


Ernst Mayer (Mitte) zusammen mit vier seiner Kandidaten, die 2017 für die Bürgerliste "Zukunft St. Martin" angetreten sind.

Gemeinderatswahl
Bürgerliste "Zukunft St. Martin" tritt nicht mehr an

Die parteiunabhängige Liste "Zukunft St. Martin an der Raab" hat sich entschieden bei der kommenden Bürgermeister- und Gemeinderatswahl nicht mehr anzutreten. ST. MARTIN AN DER RAAB. Das Feuer sei einfach erloschen, berichtet Ernst Mayer von der Liste Zukunft auf Anfrage der RegionalMedien. "Unser Bestreben war immer uns respektvoll, wertschätzend und gestalterisch mit neuen Ideen in die Gemeinde einzubringen. Pandemie-bedingt war dies in den letzten Jahren nur begrenzt möglich", so Mayer....

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Elisabeth Kloiber
Die Vereinbarung zum Bau neuer Verkehrs-Polizeidienststellen in Rudersdorf und Oberwart unterzeichneten Innenminister Gerhard Karner (links) und Landeshauptmann Hans Peter Doskozil.

Bund-Land-Vereinbarung
Rudersdorf bekommt eine S7-Autobahnpolizeiinspektion

An der derzeit in Bau befindlichen Schnellstraße S7 in Rudersdorf wird eine Autobahnpolizeiinspektion errichtet. Eine entsprechende Vereinbarung haben das Innenministerium und die Landesregierung getroffen, wie Innenminister Gerhard Karner und Landeshauptmann Hans Peter Doskozil heute, Donnerstag, bekanntgaben. Standort GewerbegebietDie Autobahnpolizeiinspektion wird im Gewerbegebiet Rudersdorf errichtet. Auf dem burgenländischen Streckenabschnitt der S7 wird sie mit der sicherheits-,...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Fackelzug zur Vereinshalle Deutsch Kaltenbrunn: Bürgermeister Fabio Halb, Bürgermeisterin Andrea Reichl, Landehauptmann Hans Peter Doskozil und Bürgermeister Mario Trinkl an vorderster Reihe.
42

Mit Doskozil
SPÖ-Maikundgebung in der Vereinshalle Deutsch Kaltenbrunn

Anlässlich des Tages der Arbeit hieß in der Vereinshalle Deutsch Kaltenbrunn ein Hoch dem 1. Mai. Nach zweijähriger Pause hielt die SPÖ des Bezirkes Jennersdorf wieder ihre Maikundgebung ab. Ehrengast der SPÖ-Feier war Landeshauptmann Hans Peter Doskozil.  DEUTSCH KALTENBRUNN. Der Ukraine-Krieg und dessen Auswirkungen treffen auch das Burgenland thematisierte Doskozil in seiner Festrede. So habe er ein "mulmiges Gefühl, wenn wir in Europa beginnen, Kriegstreiber zu werden." Auch die Sorge, dass...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Elisabeth Kloiber
Wechsel an der Spitze an der ÖVP Weichselbaum:  Bundesrat Bernhard Hirczy, Bürgermeisterkandidat Harald Brunner, Bürgermeister Willibald Herbst und Vbgm. Hermann Weber (v.l.)
2

Harald Brunner neuer Spitzenkandidat
Weichselbaums Bürgermeister Willibald Herbst tritt nicht mehr an

Harald Brunner wird neuer ÖVP-Spitzenkandidat bei den Bürgermeister- und Gemeinderatswahlen in Weichselbaum. Willibald Herbst wird nach 25 Jahren im Amt des Bürgermeisters nicht mehr antreten. MARIA BILD. Bei einer Versammlung im Gasthaus Janitschek informierte Bürgermeister Willibald Herbst die Mitglieder der Volkspartei über seinen Entschluss aufhören zu wollen. "Die aktuelle Amtsperiode werde ich noch fertig machen", so Herbst. Mit Harald Brunner gibt es einen motivierten...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Elisabeth Kloiber
Hubert Eisl, Gabriele Ehrenhöfer und Hans Peter Doskozil sind vom neuen Anstellungsmodell für Pflegekräfte überzeugt.

750 Euro brutto pro Monat
Burgenland bezahlt Pflegekräfte schon während der Ausbildung

Landeshauptmann Doskozil präsentierte am Mittwoch gemeinsam mit der KRAGES ein "einzigartiges Anstellungsmodell für die Pflegeausbildung" – Angehende Pflegekräfte werden ab September bezahlt und versichert – mit Aussicht auf einen fixen Job im Burgenland BURGENLAND. Um den Pflegeberuf attraktiver zu machen, erhalten angehende Pflegekräfte ab September bereits ab dem Beginn ihrer Ausbildung einen Dienstvertrag bei einem Gesundheits- oder Pflegedienstleister im Burgenland. "Sie sind voll...

  • Burgenland
  • Franz Tscheinig
In Deutsch Kaltenbrunn gibt es eine Kundgebung, in Rauchwart einen Friedensmarsch.

Bezirke Jennersdorf und Güssing
SPÖ feiert Tag der Arbeit in Deutsch Kaltenbrunn und Rauchwart

Die SPÖ veranstaltet anlässlich des Tages der Arbeit in jedem burgenländischen Bezirk eine Großveranstaltung. Für den Bezirk Jennersdorf findet sie am Samstag, dem 30. April, um 18.30 Uhr in Form einer Kundgebung in der Vereinshalle Deutsch Kaltenbrunn statt.Für den Bezirk Güssing gibt es am Sonntag, dem 1. Mai, einen Friedensmarsch am Badesee Rauchwart. Treffpunkt ist um 14.30 Uhr.

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Spitzenkandidat Bgm. Fabio Halb (2. von rechts) wünschten Gemeindevorstand Heinz Löschnigg-Ruprechter, Landtagspräsidentin Verena Dunst und Vizebürgermeisterin Yvonne Halb (von links) viel Erfolg.
2

Gemeinderatswahl
SPÖ Mühlgraben setzt wieder auf Fabio Halb

Die SPÖ Mühlgraben geht mit dem amtierenden Bürgermeister Fabio Halb an der Spitze in die Gemeinderatswahlen am 2. Oktober. Neu ist allerdings der Listenname seiner Fraktion: Sie wird gemäß Beschluss der Ortskonferenz als "Team Fabio Halb - SPÖ Mühlgraben" antreten. Inhaltlich will Halb auf die Themen Bildung, Energie, Fortschritt und Wasser setzen. Bei der Konferenz im Gasthaus Gartner erhielten Siegfried Ecker für 25 Jahre und die Pensionistenverbands-Vorsitzende Sigrid Sabo für 50 Jahre...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Vizebürgermeisterin Gabriele Lechner tritt für die ÖVP am 2. Oktober als Spitzenkandidatin und Bürgermeisterkandidatin an.

Gemeinderatswahl
ÖVP Jennersdorf nominiert Lechner als Spitzenkandidatin

Die ÖVP der Stadtgemeinde Jennersdorf setzt bei der Wahl am 2. Oktober auf Gabriele Lechner. Die Henndorferin wurde sowohl zur Spitzenkandidatin bei der Gemeinderatswahl als auch zur Bürgermeisterkandidatin gekürt. Lechner amtiert seit 2017 als Vizebürgermeisterin. Zur Wahl durch den Stadtparteitag gratulierten unter anderem ÖVP-Landesgeschäftsführer Patrik Fazekas und ÖVP-Bezirksobmann Bernhard Hirczy.

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Petschnig (l.) und Hofer bei einer Pressekonferenz in Eisenstadt im Sommer 2020
2

Petschnig "sehr erfreut"
Norbert Hofer tritt bei Gemeinderatswahl 2022 in Pinkafeld an

Der ehemalige Präsidentschaftskandidat und jetzige Dritte Nationalratspräsident Norbert Hofer (FPÖ) kandidiert bei der Gemeinderatswahl am 2. Oktober 2022 in seiner Heimatgemeinde am letzten Listenplatz  PINKAFELD. Das bestätigte FPÖ Burgenland-Chef Alexander Petschnig den RegionalMedien Burgenland am Freitagvormittag: "Ich begrüße die Kandidatur und wir freuen uns alle sehr darüber." "Signifikante Verstärkung"Hofer habe als ehemaliges Mitglied des Eisenstädter Gemeinderats sein Engagement für...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Franz Tscheinig
LH Doskozil bei der heutigen Pressekonferenz: "Da der Krieg nicht aufhört, werden wir unsere Solidaritätsmaßnahmen fortsetzen."
1

Ukraine-Hilfe
Das Burgenland sammelt wieder Hilfsgüter für die Ukraine

Um den Betroffenen in der Ukraine weiter zu helfen, ruft das Land wieder zur Spende von Hilfsgütern auf. LH Doskozil präsentierte am Dienstag die Details zur neuen Sammelaktion im Burgenland BURGENLAND. Gesammelt wird ab 20. April immer werktags von 7 bis 17 Uhr sowie an Samstagen von 8 bis 12 Uhr. Eine Befristung der Hilfsaktion gibt es vorerst nicht. Benötigt werden jedenfalls folgende Hilfsgüter: Babynahrunghaltbare Nahrungsmittel in KonservenHygieneprodukte (Zahnpasten, Zahnbürsten, Seife,...

  • Burgenland
  • Franz Tscheinig
„Es wird zentralisiert, was das Zeug hält“, kritisiert Sagartz.
3

Mehr Transparenz gefordert
ÖVP sieht Burgenland als "eine Art Geheim-Staat"

Das Informationsfreiheitsgesetz müsse gerade wegen der SPÖ-Alleinregierung dringend beschlossen werden, fordert die ÖVP Burgenland am Donnerstag BURGENLAND. Der Entwurf liegt bereits vor. Doch seit über einem Jahr lässt der Beschluss des sogenannten Informationsfreiheitsgesetzes, das für mehr Transparenz in Sachen Steuergeld-Verwendung sorgen und das Amtsgeheimnis abschaffen soll, auf sich warten. Die ÖVP Burgenland spricht sich deshalb für einen raschen Beschluss aus. "Macht braucht Kontrolle...

  • Burgenland
  • Franz Tscheinig
Silvia Reczek, SPÖ-Bezirksgeschäftsführerin in Jennersdorf, starb im 57. Lebensjahr.

Trauer in der Partei
Jennersdorfer SPÖ-Bezirksgeschäftsführerin Silvia Reczek verstorben

Die SPÖ des Bezirks Jennersdorf trauert um ihre langjährige Bezirksgeschäftsführerin. Silvia Reczek starb in der Nacht auf heute, Mittwoch, nach langer Krankheit im Alter von 56 Jahren. Reczek war seit dem Jahr 2000 für den Bezirk Jennersdorf als SPÖ-Geschäftsführerin tätig. Auch in ihrer Heimatgemeinde Minihof-Liebau war sie politisch aktiv. Von 2012 bis 2017 war sie Vizebürgermeisterin, seit 2002 gehörte sie dem Gemeinderat an. "Aufopfernd und loyal""Das ist ein großer Verlust für die...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Vizebürgermeisterin Monika Pock (Mitte) wurde zur Spitzenkandidatin für die Gemeinderatswahl und zur Gemeindeparteiobfrau gewählt.
2

Spitzenkandidatin
ÖVP Neuhaus geht mit Monika Pock an der Spitze in die Wahl

Die ÖVP Neuhaus am Klausenbach hat sich erwartungsgemäß für Vizebürgermeisterin Monika Pock als Spitzenkandidatin für die Gemeinderatswahl im Oktober entschieden. Beim Parteitag im Gasthaus Schardl wurde Pock auch zur Gemeindeparteiobfrau gewählt. Als ihre Stellvertreter fungieren Werner Gindl, Otmar Schwarzl und Franz Meitz. Adrian Preininger und Simon Pock wurden aus der Jungen ÖVP ins Team geholt.

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Ziel des neuen Gesetzes ist ein beschleunigter Ausbau von Wind- und PV-Anlagen.
Aktion 3

Erneuerbare Energien im Burgenland
SPÖ beschloss Beschleunigungsgesetz

SPÖ-Klubobmann Robert Hergovich: „Dieser Beschluss ist einer der wichtigsten in dieser Legislaturperiode." Die Opposition stimmte nicht mit und kritisiert  BURGENLAND. Im Landtag in Eisenstadt wurde am Donnerstag das von der SPÖ angekündigte "Erneuerbaren-Beschleunigungsgesetz" beschlossen. Angekündigt hatte LH Doskozil den Beschluss am 10. März, um den Ausbau von Wind- und PV-Anlagen im Burgenland schneller voranzutreiben. "Meilenstein"Für SPÖ-Klubobmann Robert Hergovich ist der Beschluss...

  • Burgenland
  • Franz Tscheinig
Bezirksvorsitzender Bernhard Hirczy sieht gute Chancen, dass die ÖVP bei den Gemeinderatswahlen am 2. Oktober zulegen wird.

Gemeinderatswahl 2022
Bernhard Hirczy: "Wir wollen positiv überraschen"

Die Kandidatensuche für die bevorstehenden Gemeinderatswahlen am 2. Oktober läuft derzeit auf Hochtouren. Bis zum 5. August müssen die Wahlvorschläge fixiert werden. "In allen zwölf Gemeinden werden aktuell Gespräche geführt", erzählt Bundesrat Bernhard Hirczy, ÖVP-Vorsitzender im Bezirk. JENNERSDORF. Die Rochaden in der Bundespartei sind an der Bezirkspartei nicht spurlos vorbeigegangen. "Unsere Funktionäre durften dazu ihre Meinung abgeben. Diese habe ich im Bundesklub entsprechend...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Elisabeth Kloiber
Bundesrat Bernhard Hirczy (rechts) überreichte Bürgermeisterkandidat Hannes Siemeister (Mitte) ein Kraftpaket und bedankte sich bei Bürgermeister Josef Pfeiffer für seine erfolgreiche Kommunalpolitik.

Pfeiffer tritt nicht mehr an
Siemeister neuer Bürgermeisterkandidat in Eltendorf

Zehn Jahre lang leitete ÖVP-Bürgermeister Josef Pfeiffer die Geschicke in Eltendorf. Nun zieht er für sich einen Schlussstrich und wird bei der kommenden Gemeinderatswahl am 2. Oktober nicht mehr antreten. Neuer Spitzenkandidat ist sein bisheriger Stellvertreter Hannes Siemeister.  ELTENDORF. In der Gemeinde sind die Weichen für die  Zukunft gestellt. Nachdem Bürgermeister Josef Pfeiffer bei der ÖVP-Mitgliederversammlung seinen Rückzug aus dem Amt bekannt gab, wurde in Vizebürgermeister Hannes...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Elisabeth Kloiber
Spitzenkandidat Helmut Sampt (2.v.r.) nahm Glückwünsche von Bgm. Reinhard Jud-Mund, Bgm. Fabio Halb und LAbg. Ewald Schnecker (v.l.) entgegen.

SPÖ nominierte
Sampt erneut Bürgermeisterkandidat in Minihof-Liebau

In der SPÖ der Gemeinde Minihof-Liebau wurden die erwarteten Weichen für die Gemeinderatswahlen am 2. Oktober gestellt. Der amtierende Bürgermeister Helmut Sampt wurde zum Spitzenkandidaten und Bürgermeisterkandidaten gewählt. Sampt ist der dienstälteste SPÖ-Bürgermeister im Bezirk Jennersdorf. Am 23. Feber 2007 wurde er vom Gemeinderat zum Nachfolger von Willibald Stacherl gewählt. "Seine bisherige Arbeit als Bürgermeister wird enorm geschätzt", betonte SPÖ-Bezirksvorsitzender LAbg. Ewald...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Hergovich und Doskozil enthüllen das neue SPÖ-Plakat in Eisenstadt
9

SPÖ-Kampagne
Doskozil und Hergovich enthüllten neues Plakat in Eisenstadt

Der SPÖ Klub startet eine neue Info-Kampagne im Burgenland rund um die drei Themen Mindestlohn, Pflege und leistbares Wohnen EISENSTADT. LH Doskozil und Klubobmann Hergovich enthüllten am Dienstag das erste von insgesamt drei Sujets am Rande der Landeshauptstadt. Es thematisiert den Mindestlohn, der gerade aufgrund der aktuellen Teuerungen eine wichtige Rolle spiele: "Das Leben wird immer teurer. Die Sorgen für viele immer größer. Unser Auftrag ist es, Antworten auf die großen Zukunftsfragen zu...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Franz Tscheinig
„Das Burgenland hat bereits im Vorjahr definiert, bis 2030 klimaneutral, energie- und preisunabhängig zu sein. Die Geschehnisse der letzten Wochen und der Krieg in der Ukraine haben uns gezeigt, wie wichtig diese Ziele sind“, erklärte Doskozil.
1 Aktion

„Energie-Unabhängigkeitspaket“
Doskozil will Ausbau von Wind- und PV-Anlagen beschleunigen

LH Doskozil, LR Dorner und Energie Burgenland-Vorstand Sharma präsentierten am Donnerstag ein „Energie-Unabhängigkeitspaket“. Ziel ist ein beschleunigter Ausbau von Wind- und PV-Anlagen sowie eine gas- und ölunabhängige Wärmeversorgung. Kritik kommt von der Opposition BURGENLAND. 50 Prozent seines Energiebedarfs muss das Burgenland heute importieren – zum Großteil Gas, Öl und Atomstrom aus osteuropäischen Ländern. 80 Prozent des Gases kommen aus Russland und die Preise haben sich aufgrund des...

  • Burgenland
  • Franz Tscheinig
LH Doskozil: "Aus meiner Sicht ist es längst an der Zeit, dass auch der Bund endlich etwas gegen den Ärztemangel unternimmt."

LH Doskozil zu Spitälern
"Die Zahl der Betten alleine sagt nichts aus"

Landeshauptmann Hans Peter Doskozil spricht im Interview mit den RegionalMedien Burgenland über neue Spitäler, den Ärztemangel und die Herausforderungen im Pflegebereich REGIONALMEDIEN BURGENLAND: Kürzlich präsentierten Sie den „Regionalen Strukturplan Gesundheit 2025“. Die Kritik der Opposition bezog sich vor allem auf die Reduzierung der Bettenkapazität in den Spitälern. Wie ist diese zu erklären? DOSKOZIL: Der RSG besteht aus einem ganzen Maßnahmenpaket, das eine flächendeckende, wohnortnahe...

  • Burgenland
  • Franz Tscheinig

Politik aus Österreich

3

Nehammer telefonierte mit Putin
Putin gab Signale für sichere Exportrouten und Gefangenenaustausch

Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) hat am Freitag mit dem Präsidenten der Russischen Föderation Wladimir Putin telefoniert. Das Telefonat fand um 15 Uhr statt.  ÖSTERREICH. 45 Minuten habe das Gespräch mit Putin gedauert, sagte Nehammer in einer anschließenden Pressekonferenz am Freitagnachmittag. Der Bundeskanzler sprach von einer dramatischen Lage im Osten der Ukraine. "Österreich sieht sich als Land mit einer aktiven Nautralitätspolitik", betonte der Kanzler. Das bedeute, dass man mit allen...

  • Julia Schmidbaur
ÖVP-Generalsekretärin Laura Sachslehner: "Wer als Zuwanderer die Staatsbürgerschaft erlangen will, muss einen Beitrag für die Gesellschaft leisten und sich zuvor in Österreich integrieren. Das ‚hier-sein‘ alleine kann dafür keinesfalls reichen."
Aktion 3

"Hier sein"-Aussage
SOS Mitmensch kritisiert Laura Sachslehner scharf

SOS Mitmensch übt scharfe Kritik an der von ÖVP-Generalsekretärin Laura Sachslehner auf Twitter geäußerten Forderung, dass „hier-sein allein“ nicht mehr für den Staatsbürgerschaftserwerb reichen dürfe. Die Menschenrechtsorganisation verweist darauf, dass derzeit über 85 Prozent der österreichischen Staatsbürgerschaften allein fürs Hiersein vergeben werden. Falle das weg, dann sterbe die Demokratie. ÖSTERREICH. „Die Forderung von Sachslehner ist paradox und gefährlich zugleich. Sie selbst hat...

  • Mag. Maria Jelenko-Benedikt
Niederösterreich, Steiermark und Vorarlberg leuchten grün.
3

Corona-Ampel
Österreich leuchtet Gelbgrün und Gelb

Am Mittwoch hat die Ampel-Kommission die Bundesländer Niederösterreich, Steiermark und Vorarlberg mit geringem Risiko eingestuft. ÖSTERREICH. Das Burgenland, Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Tirol und Wien wurden von der Kommission mit mittlerem Risiko bewertet. Kärnten, Oberösterreich und Wien überschreiten allerdings den Schwellenwert zum mittleren Risiko nur mehr geringfügig. Die Risikozahlen sind dem Bericht zufolge in sämtlichen Bundesländern teils erheblich zurückgegangen. Den höchsten...

  • Julia Schmidbaur
3

Nehammer
Österreich nimmt 100 Schwerverletzte aus der Ukraine auf

Österreich wird bis zu 100 schwer verletzte Menschen aus der Ukraine aufnehmen und medizinisch versorgen. ÖSTERREICH. Das hat Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) am Dienstag in einem Telefonat mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj und wenig später mit Premier Denys Schmyhal vereinbart.  Nehammer: ist " unsere humanitäre Pflicht"Österreich werde vor allem Frauen und Kinder aufnehmen, medizinisch behandeln und die medizinische Rehabilitation sicherstellen, wofür Selenskyj sich...

  • Julia Schmidbaur

Beiträge zu Politik aus

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.