Parken in der Joseftstadt: BUWOG-Garage nützen?

Der "Glaspalast" in der Auerspergstraße stand ewig leer, nun wird er abgerissen.
  • Der "Glaspalast" in der Auerspergstraße stand ewig leer, nun wird er abgerissen.
  • hochgeladen von Theresa Aigner

JOSEFSTADT. Sowohl die geplante Aufweichung des Anrainerparkens wie auch die Umgestaltung der Lange Gasse lässt so manche um den Verlust von Parkplätzen fürchten. Eine Möglichkeit, diese Problematik zu entschärfen, hat Bezirksvorsteherin Veronika Mickel-Göttfert (ÖVP) bereits ausgelotet: Sie will mit der BUWOG, die am Areal des sogenannten Glaspalasts in der Auerspergstraße ihre neue Zentrale errichtet, über die Nutzung der Parkgarage für Anrainer verhandeln. Denn: Die entstehende Mitarbeitergarage werde am Abend ohnehin nicht genutzt. Der Glaspalast wird noch im Sommer abgerissen, mit dem Neubau soll 2018 begonnen werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen