04.06.2017, 21:47 Uhr

Helmut Nikel neuer BZÖ-Obmann

Der neue BZÖ-Landesobmann Helmut Nikel (Foto: BZÖ Kärnten)

Der Grafensteiner will Reformer, Aufklärer und Aufzeiger sein.

KÄRNTEN. Heute fand das Konvent des BZÖ Kärnten im Veranstaltungszentrum Castellino in Hörtendorf statt. Dabei wurde Helmut Nikel, im Grafensteiner Gemeinderat vertreten, zum neuen Obmann gewählt. Seit 20 Jahren ist Nikel aktiv im Gemeinderat. Er gibt die Marschrichtung vor: Ein BZÖ-Schwerpunkt werde erneut die Sicherheit sein.
Nikel über seine "Herkunft": "Ich war nie wie Landeshauptmann Kaiser ein Vertragsbediensteter. Auch bin ich kein Großgrundbesitzer, kein Banker und Gott sei Dank auch kein Kabarettist."

"Sehe mich als Reformer"

Das BZÖ müsse jetzt "mit neuem und geschärftem Profil besser wahrgenommen werden". "Wir wollen ein Bündnis der Leistungsträger und des Mittelstandes, der Freiheits- und der Bürgerrechte sein. Meine heutige Wahl ist ganz sicher keine Wahl zum Sachwalter des BZÖ. Ich sehe mich vielmehr als Reformer, Aufklärer und Aufzeiger." Die scheidende Landesobfrau Johanna Trodt-Limpl und LAbg. Willi Korak würden den neu eingeschlagenen Kurs im Landtag voll unterstützen.
Die Weichen dafür, in welcher Form das BZÖ bei der kommenden Landtagswahl antreten wird, würden demnächst gestellt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.