Neue CD: Bališ
11 Grad ...

Bališ: neue CD - "11°"
4Bilder

Die Kärntner-Slowenen-Band Bališ präsentiert deren neue CD "11°".

KLAGENFURT, EBRIACH (chl). Bališ, die in Kärnten einzige Band, die an ihren slowenischsprachigen Wurzeln festhält und dennoch offen ist für Neues, hat eine neue CD produziert. Für ihren Einsatz für ein Miteinander ernsten die sechs Musiker, zumindest in Slowenien und österreichweit, Lorbeeren, nicht nur für ihre musikalische Arbeit. Das neue Werk ist eine so genannte EP, quasi ein Mini-Album mit sieben Songs. "11°" ist der Titel, also verständlich in beiden Sprachen. Trennendes ist ohnehin seit der Gründung der Band vor 18 Jahren unerwünscht. Und: "Elf Grad ist eine ungute Temperatur – für den Winter zu warm, für den Sommer viel zu kalt", erklärt Drummer und Texter Marko Bališ. "Es ist irgendwie nicht dies, nicht das."

Nicht kalt, nicht warm

Der Titel "11°"geht zurück auf eine banale Beobachtung vor einem Auftritt im Burgenland; dort zeigte der Kühlschrank im Backstageraum die Temperatur von elf Grad an. "Daraus sollten wir ein Lied machen, sagten wir uns, und das war's dann fürs erste", erinnert sich Dani Bališ , einer der drei Gitarristen.
Irgendwann einmal nahm Marko den Fingerzeig auf und schrieb einen Text. Daraufhin entstand, wie immer im Bandgefüge, die Musik drum herum. Im Titelsong selbst kommt die Temperaturangabe gar nicht vor, es geht darin um einen Gefühlszustand von ungefähr elf Grad: "Es zählst du, es zähl' ich / Ein Abenteuer für zwei / wichtig bist du, wichtig bin ich / Eine Umlaufbahn für zwei", heißt es im Refrain.

Roter Faden

Daneben kamen immer wieder neue Songs dazu, bis die sechs Musiker einen nicht beabsichtigten roten Faden feststellten: das Thema Liebe und der dazugehörige Aufbruch zweier, sich liebender, Menschen. "Wer nur die Oberfläche hören will, der hört ein paar Lovesongs, aber dahinter steckt viel viel mehr", sagt Sänger Norbert Bališ über die sieben Songs auf "11°".
Dazu gehört auch die Single-CD "Daham bleibt daham/Ljubo doma, kdor ga ima", einem Georg-Danzer-Cover, die vor einem Jahr auf der offiziellen Licht-ins-Dunkel-CD landete.
Für eingefleischte Bališ-Fans erfreulich: Gitarrist Davorin ist (nach einer beruflich bedingten Pause) zurück als sechstes Bandmitglied. Und wird bei der Live-Premiere der neuen Songs am 14. Dezember seinen Part an der E-Gitarre spielen.

Zur Sache:
Musiker: Norbert (Gesang), Dani, Davorin, Rudi (Gitarren), Izi (Bass), Marko Bališ
Bandbase: Ebriach/Obirsko; aktuelle Wohnorte: Klagenfurt, Wien, Burgenland
Bališ – live: am 14. Dezember, 21.30Uhr, Klagenfurt, im KSŠŠK - Klub slovenskih študentk in študentov na Koroškem (Slowenischer Studentenklub, Spengergasse 7).
Auftritt im Rahmen der Slowenischen Tage des Slowenischen Studentenklubs, 13. bis 15. Dezember, u.a. mit Maja Haderlap
Programm: www.ksssk.at.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen