Sparstift wird bei der Müllabfuhr angesetzt

Sparen, wo es nur geht – so lautet die Devise der Stadt Klagenfurt und dabei kommt man schon einmal auf Maßnahmen wie etwa das Einsparen und Ändern von Müllrouten in Klagenfurt.
„Wir sind gerade dabei die Müllrouten zu ändern, um ein paar Routen einzusparen“, erklärt der zuständige Referent für Komunale Dienste und Müll Peter Steinkellner (ÖVP), der noch auf den ersten Entwurf wartet. Derzeit gibt es in Klagenfurt 14 Routen, ab Herbst sollen es dann einige weniger sein.

Extradienst der Müllmänner
Im Unterschied zu umliegenden Gemeinden hat die Stadt Klagenfurt die Müllabfuhr nicht privatisiert. „Das ist auch der Grund, warum nicht ein, sondern zwei Müllmänner die Tonnen einsammeln. Der Unterschied ist auch, dass die Müllmänner sogar Mülltonnen entleeren, die nicht sich nicht direkt auf der Straße befinden,“ betont Steinkellner, der mit der Trennungsdisziplin der Klagenfurter sehr zufrieden ist.

Privatisieren ist günstiger
Der Transport von der Sammelstelle hinauf nach Arnoldstein zur Müllverbrennungsanlage wurde von Steinkellner privatisiert, um einzusparen: „Ein Privater belädt auch die Rückfahrt nach Klagenfurt. Wenn das Magistrat das machen würde, dann würde der Lkw beim Rücktransport leer sein“, erklärt Steinkellner das Prinzip.

Personal neu eingesetzt
Die so eingesparten Mitarbeiter wurden nicht entlassen, sondern anderwertig verwendet. Die Müllabfuhr startet ihre Tour um 6.15 Uhr und beendet den Einsammeldienst um circa 13 Uhr. Schließlich will niemand am Nachmittag Müllwägen durch die Klagenfurter Stadt fahren sehen.

Keine Schmutzfinken sind die Klagenfurter – sie trennen den Müll sehr genau.
Jetzt will man Müllrouten einsparen
Foto: pixelio.de/Andrea N.

Autor:

Katja Kogler aus St. Veit

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.