Wenn das Leben kraftlos wird…

„Älter werden ist nicht einfach“ – diesen Spruch hört und liest man immer wieder. Doch neben all der notwendigen pflegerischen und medizinischen Versorgung, die das fortgeschrittene Lebensalter mit sich bringt, brauchen Ältere und Kranke vor allem Zuwendung. Der Faktor „Zeit haben“ für einen Mitmenschen ist dabei wesentlich und unersetzbar. Der mobile Besuchsdienst des Kärntner Caritasverbands sucht wieder Menschen, die bereit sind ihre Zeit mit anderen zu teilen. „Wir suchen Frauen und Männer, die mit älteren, kranken und oft sehr einsamen Menschen Zeit verbringen möchten“, schildert Eva Maria Wernig, Verantwortliche für den mobilen Besuchsdienst. „Ein psychosoziales Netz und auch die ehrenamtlichen Besuchsdienstbegleiterer stehen in dieser schwierigen Zeit hilfreich zur Seite. Ergänzen so die Versorgung und Pflege und bringen ein Stück „Außenwelt“ in den sehr oft beschwerlichen Alltag“, weiß Wernig zu berichten.

Damit die Arbeit und Begleitung im Pflegeheim wie auch im häuslichen Bereich, nicht zu sehr an den eigenen Kräften zehrt, wird eine zusätzliche Ausbildung zum mobilen Besuchsdienst angeboten.
Dabei werden den Auszubildende Informationen zu den Themen Altern, Kranksein, Demenz- Validation, bis hin zu spirituellen und ethischen Auseinandersetzungen nähergebracht. Aber auch das Thema Tod und Trauer, Loslassen und Sterben, sind Teil der Berufsausbildung.
„Es braucht für eine ganzheitliche Begleitung einerseits professionelle Hilfe und andererseits die Bereitschaft, sich in das Tal des Mitfühlens und Mitgehens einzulassen.
Mit Menschen in Beziehung treten, den einsamen, alten, kranken Menschen wahrnehmen, für ihn Zeit haben, aufmerksam spüren, und ihn ernst nehmen- in diesen Elementen der Zuwendung liegt bereits eine eigene Kraft“, schließt Wernig, die auf zahlreiche Bewerbungen hofft (siehe dazu Factbox.)

Zur Sache:
Mobiler Besuchsdienst- Ausbildung: Sie möchten sich ehrenamtlich engagieren?Menschen die einsam und krank sind,- Zeit und Freude schenken und sie gut begleiten? Dann kommen Sie ins Team des Caritas-Besuchsdienstes. Um Sie bestmöglich darauf vorzubereiten, beginnt am 30. November 2012 ein neuer Kurs. Nähere Informationen bei Eva Maria Wernig 0664/806488-114.

Autor:

Katja Kogler aus St. Veit

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.