27.10.2016, 13:53 Uhr

Monika Havel bei "Young Composers in Concert"

Monika Havel präsentierte ihr Stück „Night Cat“ selbst auf der Gitarre. (Foto: Lechner)
KLOSTERNEUBURG / TULLN (red.) Es war ein Klangerlebnis der ganz besonderen Art: 19 junge Solisten und Ensembles präsentierten beim Konzert der niederösterreichischen Nachwuchskomponisten im Atrium Tulln vor 200 begeisterten Besuchern ihre Werke. Auf dem Programm standen ausschließlich Eigenkompositionen der Preisträger des niederösterreichischen Kompositionswettbewerbs „Young Composers in Concert“ 2016. Die jungen Musiker hatten dabei in entspannter Konzertstimmung die Möglichkeit, ihre - großteils selbst vorgetragenen - Arbeiten öffentlich zu präsentieren und das Publikum an ihrer Kreativität teilhaben zu lassen. Als Sonderpreis dürfen sich die WettbewerbssiegerInnen über eine CD-Aufnahme des Konzerts freuen.

Klosterneuburgerin war mit dabei

Unter den Nachwuchskomponisten war auch Monika Havel aus der Albrechtsberger Musikschule Klosterneuburg, wo sie von Carlos Alberto Castro unterrichtet wird. Monika präsentierte ihr Stück „Night Cat“ selbst auf der Gitarre. Inspiriert dazu hat sie ihr lauernder und jagender Kater – so hat sie vertont, was eine Katze in der Nacht so alles erlebt.
Den Schlussakzent setzte die Band „monkeywrench“, von Pascal Maschl, Laurenz Hacker und Jonathan Brunner mit einer herausragenden musikalischen Darbietung von drei ihrer Eigenkompositionen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.