Beiträge zur Rubrik Gesundheit

Frauen sind deutlich häufiger von Blasenentzündung betroffen.

Wenn das Wasserlassen zu einer Tortur wird

Häufiger Harndrang, stechende Schmerzen beim Wasserlassen und manchmal auch Blut im Harn sind typische Symptome eines Harnwegsinfekts. ÖSTERREICH. Frauen sind deutlich häufiger von einer Blasenentzündung betroffen, weil deren Harnröhre wesentlich kürzer ist als jene von Männern. Bakterien haben somit ein leichteres Spiel, in die Blase vorzudringen. Wichtig ist es, einen Harnwegsinfekt rechtzeitig zu behandeln, denn je länger zugewartet wird, desto eher können sich die Bakterien in den...

  • 02.06.20

Wochenenddienst für den Zeitraum von 6. bis 7. Juni 2020
Wochenenddienst Klosterneuburg 2020

6. bis 7. Juni 2020: Alle Wochenenddienste umfassen die Zeit von 8-14 Uhr, die Nachtdienste (19-7 Uhr) werden von Notruf NÖ erbracht, Tel. 141 6. Juni: Hauptdienst: Dr. Birgitta Wiesmüllner, Klosterneuburg, Tel. 0664/8477482 Beidienst: Dr. Cornelia Schöppl, Kierling, Tel. 02243/832300 7. Juni: Hauptdienst: Dr. Cornelia Schöppl, Kierling, Tel. 02243/832300 Beidienst: Dr. Birgitta Wiesmüllner, Klosterneuburg, Tel. 0664/8477482 Apothekenbereitschaft: Wenn Sie in der Nacht, an...

  • 02.06.20
2 Bilder

Maskenpflicht fällt Mitte Juni

Schutzmaskenpflicht in Lokalen (für die Gäste)  und Geschäften ( außer in den Apotheken)  fällt ab 15 Juni. Was soll man dazu sagen? Die Meinungen gehen auseinander, denn es wird ja auch immer wieder verkündet dass die Ansteckung in geschlossenen Räumen um vielfaches höher ist! Natürlich ist es wieder ein Stückchen "Normalität" aber ob es auch sinnvoll ist?!? Das Virus ist ja nach wie vor vorhanden, es stecken sich nach wie vor täglich Menschen damit an und es sollte im Interesse von uns...

  • 29.05.20
  •  5
  •  4
Andreas Reifschneider
8 Bilder

NÖ Landesgesundheitsagentur
Fünf Regionalgesellschaften für das NÖ Gesundheitssystem

Die NÖ Landesgesundheitsagentur setzt mit der Einrichtung regionaler Gesellschaften neue Maßstäbe im Gesundheitsmanagement. Jedes Viertel und der Zentralraum bekommen eine eigene Struktur nahe am Patienten. NÖ. „Eine gute Gesundheitsversorgung ist eine moderne Gesundheitsversorgung“, sagt der Vorstand der NÖ Landesgesundheitsagentur (NÖ LGA), Konrad Kogler. „Und die Menschen in Niederösterreich erwarten zu Recht, dass sie nach dem modernsten Stand der Möglichkeiten versorgt werden.“ Aus...

  • 27.05.20
Schwerhörige benötigen auch die Mimik.

Forderungen vom Schwergehörigenbund
Masken erschweren Kommunikation für Schwerhörige

Schwerhörige Menschen sind auf Mimik und die Mundbewegungen des Gegenübers angewiesen, um ausreichend kommunizieren zu können. Die Verpflichtung, in Geschäften, öffentlichen Verkehrsmitteln und so weiter einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, stellt somit für Menschen mit Hörminderung eine enorme Herausforderung in puncto Kommunikation dar. Ohne Maske mehr "hören"Der Dachverband des Österreichischen Schwerhörigenbundes (ÖSB) stellt nun konkrete Forderungen an die Regierung. Demnach soll es...

  • 25.05.20
Vielen Menschen mangelt es an Nährstoffen.

Körperabwehr leidet unter ungünstiger Ernährung

Die Ernährungsweise in den Industrieländern hat Auswirkungen auf Hormone und die Funktion der Immunzellen. ÖSTERREICH. "In der zivilisierten Gesellschaft finden wir trotz Überangebot an Nahrungsmitteln häufig einen Mangel an Mikronährstoffen – den sogenannten 'verborgenen Hunger'. Dabei hat insbesondere die Körperfettmasse immunologische Bedeutung", erklären Sandra Holasek und Sonja Lackner vom Otto Loewi Forschungszentrum der Med Uni Graz. 41Prozent der österreichischen Bevölkerung sind...

  • 25.05.20
3 Bilder

Richtiger Umgang mit Mund und Nasenbedeckungen

Es herrscht ja nach wie vor Mund und Nasenbedeckungspflicht in allen öffentlichen Gebäuden und dies wird uns noch lange erhalten bleiben, solange es kein Heilmittel gibt. Kinder ab 6 Jahre müssen ebenfalls eine Mund und Nasenbedeckung tragen. Es gibt die unterschiedlichsten Mund und Nasenbedeckungen ( MNB) nur die medizinischen dürfen sich Schutzmasken nennen :-) Viele nähen ihre selbst oder lassen nähen, andere begnügen sich mit den , in den meisten Supermärkten erhältlichen, Faltmasken -...

  • 15.05.20
  •  8
  •  3
In Apotheken ist die Sicherheit von Arzneien gewährleistet. Bei Lieferengpässen kümmern sie sich um Ersatz.

Keine Engpässe
Arzneimittelversorgung in Apotheken gesichert

Die meisten Medikamente sind verfügbar. Lieferengpässe müssen nun frühzeitig gemeldet werden. ÖSTERREICH. Im letzten Monat ist eine neue Verordnung in Kraft getreten. Die Industrie muss nun rechtzeitig melden, wenn Engpässe bei rezeptpflichtigen Arzneimitteln drohen. Anfang Mai waren 396 Arzneimittel nicht oder nur nur eingeschränkt verfügbar. 101 Medikamente dürfen aktuell nicht exportiert werden, um die Versorgung in Österreich aufrechtzuerhalten. Sicher – auch in der KriseSollte ein...

  • 11.05.20
Kräuterpädagogin Lisa Gibon.

Kulinarik & Kosmetik
Kräuterexkursionen wieder möglich

Die Natur sprießt und bietet im Moment eine herrliche Vielfalt an Möglichkeiten für Küche und Kosmetik. KLOSTERNEUBURG. "Ich sammle gerade Rotklee für den Wintertee und für ein faltenglättendes Gesichtsöl, Wiesensalbei kommt in den Kräuteressig, Hollerblüten trockne ich für Tee und mache Sirup, Löwenzahnhonig habe ich schon abgefüllt, Lindenblätter essen wir im Salat, auch Spitzahorn schmeckt sehr gut. Ach ja – schnell noch Hopfenspargel essen, seine Zeit ist jetzt schnell vorbei. Und der...

  • 08.05.20
Professor Florian Schur, IST Austria
2 Bilder

Webinar
Viren, zieht euch warm an!

Wie uns „coole“ Cryo-Elektronenmikroskopie hilft, die Schwachstelle von Viren zu finden MARIA GUGGING (pa). Seit Wochen hält die Ausbreitungsgeschwindigkeit des neuen Coronavirus Sars-CoV-2 die Welt in Atem. Ebenso atemberaubend ist die Geschwindigkeit, mit der die Wissenschaft den neuen Krankheitserreger immer besser versteht. Pionierarbeit dabei leistet die Aufklärung der Struktur des Virus, unter anderem mit Cryo-Elektronenmikroskopie. Florian Schur und seine Forschungsgruppe am IST...

  • 07.05.20

BUCH TIPP: Alexander Huber – "Die Angst, dein bester Freund"
Dein bester Freund und Helfer

Angst ist ein zweischneidiges Schwert – einerseits lebensnotwendig um uns zu schützen, andererseits auch lästig, falls unangebracht. Der Extrembergsteiger Alexander Huber hat in seinem Leben gelernt, dass Angst als täglicher Begleiter antreiben, schützen und leiten kann. Er spricht über Persönlichkeitsentwicklung, welche durch Überwinden der Ängste ermöglicht wird – ein sehr lehr- und hilfreiches Buch für jeden! Bergwelten Verlag, 256 Seiten, 16,99 € ISBN-13 9783711200112

  • 04.05.20
Hohe Absätze hemmen die Durchblutung.

Wenn bei Sommerhitze die Beine anschwellen

Wenn im Sommer richtig warm wird, kann das dazu führen, dass sich das sauerstoffarmes Blut in den Venen anstaut. Schwere, geschwollenen Beine sind nicht selten die Folge. ÖSTERREICH. Jene Blutgefäße, die das Blut aus dem Körper zum Herzen zurückführen, können vor allem bei vorwiegend sitzender oder stehender Haltung geschwächt werden. Für eine gute Durchblutung der Beine ist deshalb ausreichend Bewegung nötig. Kleine Übungen – beispielsweise die Zehenspitzen abwechselnd zum Schienbein...

  • 28.04.20
Die Sicherheit ist derzeit oberstes Gebot.
2 Bilder

Gesundheitssystem wird langsam wieder hochgefahren

"Wir wollen das Gesundheitssystem wieder öffnen", verlautbarte Gesundheitsminister Rudolf Anschober unlängst im Zuge der ersten Lockerung der Corona-Maßnahmen. ÖSTERREICH. Spitäler und Arztpraxen sollen schrittweise wieder geöffnet werden. Es werde aber "sicher noch länger keine Normalsituation in den Spitälern geben". Dieser Ansicht ist auch Lars-Peter Kamolz, Präsident des Verbandes der Leitenden Krankenhausärzte Österreichs (VLKÖ). Er meint aber: "Unserer Meinung nach wäre es jetzt...

  • 22.04.20
Rosa O. aus Weyer (80, OÖ) näht Masken für Freunde und Verwandte kostenlos.

Mund-Nasenschutz-Masken

Auch im Umfeld der RMA Gesundheit, Betreiberin von minimed.at gibt es emsige Bienen, die auch am Sonntag Mund-Nasenschutz-Masken nähen, um diese – bei gebührendem Abstand bei der Übergabe bzw. per Postversand versteht sich – zu verschenken. Hier Rosa O. aus Weyer (80 Jahre).

  • 19.04.20
  •  1
Pusteblume. Weitere Fotos auf Fotogalerie Kierlingtal

GESUNDHEITSTIPP
Lasst die Pusteblumen stehen

Taraxacum - so heißt der gewöhnliche Löwenzahn im Lateinischen - ist ein nahrhaftes, heilsames Gewächs, welches auch für Haut, Fastenkuren und sogar für Kaffee-Ersatz herhalten muss. Löwenzahn-Honig ist auch schnell selbst gemacht. Aber vor allem ist der Löwenzahn als Wiesenblume für unsere Bienen ein nahrhaftes Flugobjekt. Also lasst die Pusteblumen stehen und verarbeitet sie maximal zu Fastentee, denn Abnehmen wird bei dem Bewegungsmangel ohne Fitnesscenter, Schwimmen, .....bald zum...

  • 16.04.20

Corona
Plaudernetz gegen die Einsamkeit

Ö/KLOSTERNEUBURG. Seit 7. April ist das Plaudernetz österreichweit unter der Telefonnummer 05/1776 100 erreichbar und schon haben sich über tausend GesprächspartnerInnen gemeldet. Was ist das Plaudernetz?Einfach anrufen und drauf los plaudern. Beim Plaudernetz werden jene miteinander verbunden, die sich danach sehnen mit jemandem zu reden oder einfach nur zuzuhören. Caritas und Magenta starten die erste österreichweite Telefonnummer im Kampf gegen Einsamkeit. Ein Gespräch bei der...

  • 10.04.20

Gesundheitsförderung
Daheim wohlauf – Gesunde Tipps für zu Hause

Ö/KLOSTERNEUBURG. Ernährung, Bewegung, mentales Wohlbefinden – Gesundheit besteht aus vielen kleinen Puzzleteilen. Und gerade weil es zurzeit nicht immer leicht ist, diese Teile zusammenzufügen, gibt die Österreichische Gesundheitskasse ab sofort per Newsletter Tipps für eine gesunde Zeit zu Hause. Newsletter mit EmpfehlungenDer wöchentliche Newsletter widmet sich Empfehlungen für mehr Wohlbefinden, die schnell und einfach in den eigenen vier Wänden umsetzbar sind, zum Beispiel: Wie lässt...

  • 10.04.20
Die ambulante Behandlung von Tumorpatientinnen und –patienten des Bezirks Tulln erfolgt nun am LK Klosterneuburg
3 Bilder

Corona-Virus
Kliniken in der Zentralregion arbeiten eng zusammen

KLOSTERNEUBURG/BEZIRK TULLN. Im Universitätsklinikum Tulln und im Landesklinikum Klosterneuburg sind Krisenstäbe eingerichtet, die laufend die aktuelle Lage im jeweiligen Klinikum bewerten und eng miteinander vernetzt sind. Eine sinnvolle Patientenverteilung bietet einerseits optimalen Schutz für nicht an COVID-19 erkrankte Patientinnen und Patienten und schafft andererseits Kapazitäten für künftige Coronafälle. Tumorpatienten besonders geschütztAm Landesklinikum Klosterneuburg stehen...

  • 10.04.20
Notfallknöpfe können Leben retten.

Wie die Technik Senioren in Notfällen helfen kann

Besonders in Haushalten älterer Menschen kann es zu gesundheitlichen Notfällen kommen. Um rasch Hilfe zu rufen, gibt es verschiedene technische Möglichkeiten. ÖSTERREICH. Einfacher zu bedienen als herkömmliche Mobiltelefone sind spezielle Seniorenhandys mit größeren Tasten und Anzeigen. Notfallknopf-Systeme können Helfer alarmieren, wenn das Handy einmal nicht greifbar ist. Diese werden um den Hals oder das Handgelenk getragen. Ein Angehöriger oder Pfleger bekommt den dazugehörigen...

  • 03.04.20
Ein Radhelm ist alles andere als "uncool".

So sind junge Pedalritter gut und sicher unterwegs

Ausreichend Bewegung ist enorm wichtig für die Entwicklung von Kindern. Leider birgt sportliche Aktivität auch Verletzungspotenzial. Das gilt auch für das Radfahren. Allein beim Radfahren verletzen sich laut Österreichischem Komitee für Unfallverhütung im Kindesalter hierzulande jährlich etwa 5.000 Kinder, wobei jede dritte Verletzung als schwer einzustufen ist. Einzelstürze machen das Gros der Unfälle aus, nur rund sechs Prozent sind auf Kollisionen mit anderen Verkehrsteilnehmern...

  • 03.04.20
Zu viel Arbeit oder ständige Kritik können zu psychischen Problemen führen.

Burn-out und Mobbing
Der Arbeitsplatz als Energieräuber

Es gibt wohl nur wenige Arbeitnehmer, die sich nach einem langen Tag am Schreibtisch, an der Kassa, auf der Baustelle oder anderswo nicht müde fühlen. ÖSTERREICH. Doch bei so manchem ist es mehr als nur Müdigkeit: Erschöpfung macht sich breit, die Leistungsfähigkeit lässt nach, nichts macht einem mehr Freude – und man fragt sich, was das Leben eigentlich für einen Sinn hat. All das können Hinweise auf ein Burn-out sein. Betroffene fühlen sich „ausgebrannt“, sie haben keine Energie mehr, um...

  • 02.04.20
Fieber ist kein typisches Allergiesymptom.

Pollenallergie oder Covid-19

Wenn nach einem Aufenthalt im Freien Beschwerden auftreten kann das bei Betroffenen zu Verunsicherung führen. Aktuelle Studien lassen darauf schließen, dass Menschen, die an Heuschnupfen leiden, kein höheres Risiko haben, sich mit dem Coronavirus anzustecken beziehungsweise durch eine Infektion zu erkranken. Das Immunsystem von Allergikern arbeitet nicht nur normal, sondern sogar auf Hochtouren: Es stuft an sich harmlose Pollen als gefährlich ein und kämpft gegen diese an. Unwohlsein nach...

  • 02.04.20
Egal ob Lehrling oder Lehrmeister: Schutzmaßnahmen sind für alle da.

Berufskrankheiten
Krank durch den Beruf

Im Jahr 2018 wurden vom größten Unfallversicherungsträger – der AUVA – 1.140 Berufskrankheiten anerkannt, also solche Erkrankungen, die durch die berufliche Tätigkeit verursacht worden sind. ÖSTERREICH. Mit 56,1 Prozent entfällt der größte Teil auf durch Lärm verursachte Schwerhörigkeit. „Lärmexponierte Arbeitnehmer müssen regelmäßig untersucht werden“, unterstreicht Piero Lercher, Arbeitsmediziner in Wien. Bei einer dauerhaften Lärmbelastung ab 85 Dezibel kann es zu einer bleibenden...

  • 02.04.20
Kleinkinder haben einen hohen Nährstoffbedarf, der sich jedoch mit ausgewogener Ernährung gut decken lässt.

Mikronährstoffe für Kinder

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für gesundes Essen. ÖSTERREICH. Im Alter von einem bis drei Jahre durchlaufen Kinder eine besonders wichtige Phase ihrer körperlichen und geistigen Entwicklung. Die für Kleinkinder erforderliche Nährstoffdichte ist deshalb höher als bei älteren Kindern oder Erwachsenen. Empfohlen werden mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt, um dem Energie- und Nährstoffbedarf gerecht zu werden. Viele Eltern meinen es besonders gut, und geben ihren Kindern...

  • 02.04.20

Beiträge zu Gesundheit aus

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.