Auf der Autobahn verprügelt

So soll der Lenker des blauen Opel Vectras ausgesehen haben.
  • So soll der Lenker des blauen Opel Vectras ausgesehen haben.
  • Foto: LPD NÖ
  • hochgeladen von Sandra Schütz

BEZIRK KORNEUBURG. Zwei bisher unbekannte Täter fuhren mit ihrem dunkelblau lackierten Opel Vectra am 11. Oktober gegen 6 Uhr Früh auf der Donauufer-Autobahn A22 in Richtung St. Pölten. Im Bereich Stockerau nötigten sie nach einem Überholvorgang einen anderen Autolenker, ein 26-jähriger Wiener, zum Abbremsen und Stehenbleiben auf dem Pannenstreifen.
Danach soll der Lenker des Opels dem Wiener mehrere Schläge ins Gesicht versetzt haben, ihn in den Unterarm sowie das Handgelenk gebissen und im, während er am Boden lag, mit den Füßen Tritte in den Bauch versetzt haben. Anschließend fuhren die beiden Männer in unbekannte Richtung davon und ließen das verletzte Opfer am Pannenstreifen zurück.
Der Wiener begab sich eigenständig in ärztliche Behandlung, er erlitt Verletzungen leichten Grades.

Hinweise gesucht!

Vom Fahrzeuglenker konnte ein Phantombild angefertig. Die Landespolizeidirektion Niederösterreich ersucht nun um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung an die Autobahnpolizei Stockerau: 059133-3252.

Beschreibung des Lenkers

Der Lenker soll zwischen 20 und 30 Jahren alt, etwa 168 cm groß und von normaler Statur sein. Er hatte einen dunklen Teint, schwarzen Vollbart und war mit einer grauen Jogginghose und einem weißen T-Shirt bekleidet.
Der Beifahrer, ebenfalls männlich, war etwa 180 cm groß, von normaler Statur. Er hatte dunklen Teint, braune kurze Haare udn war mit einer dunklen Stoffjacke, blauen Jeans und hellem T-Shirt begleitet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen