Langenzersdorf: Frauenleiche in der Seeschlacht geborgen

Ein zum Glück nicht alltäglicher Einsatz für die Langenzersdorfer Florianis.
  • Ein zum Glück nicht alltäglicher Einsatz für die Langenzersdorfer Florianis.
  • Foto: FF Langenzersdorf
  • hochgeladen von Sandra Schütz

LANGENZERSDORF. Es war Sonntag Früh, als Spaziergänger bei der Polizei anriefen und eine regungslos im Wasser treibende Person meldeten. Kurz darauf waren Beamte und Langenzersdorfer Feuerwehrmitglieder in der Seeschlacht vor Ort. Sie konnten jedoch nur noch eine tote Frau bergen. Ihre Identität ist bekannt, wurde auf dem Gelände des Erholungszentrum doch auch eine Handtasche samt Ausweispapieren gefunden.
Eine Obduktion soll nun in den nächsten Tagen die Todesursache klären und feststellen, ob es sich um ein Gewaltverbrechen oder einen Unfall gehandelt hat, wie Friedrich Köhl, Sprecher der Staatsanwaltschaft Korneuburg, erklärt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen