30.08.2016, 16:02 Uhr

Besuch am Galgenberg

Wer den Galgenberg noch nicht besucht hat, sollte dies baldigst nachholen, es lohnt sich wirklich!
Vor einigen Tagen hatte mein Mann die Idee doch einen Ausflug zum Galgenberg (Wildendürnbach) und seiner Kellergasse zu machen!
Alleine schon der Anblick dieser schönen Gegend und der dazugehörenden Kellergasse
war diesen Auflug wert.
Wildendürnbach liegt am Rande der Laaer Ebene zur Grenze Tschechiens!
Besonders stolz sind die Wildendürnbacher auf ihre "Galgenberg". Auf diesem
Berg stand bis 1828 wirklich ein Galgen, eher zur Abschreckung, denn Hinrichtung soll
es keine gegeben haben. Heute ist der Galgenberg auch für seinen hervorragenden Wein bekannt!
Der Galgenberg wird auch "das Dorf ohne Rauchfang mit der versunkenen Kirche
genannt"
Im Jahr 1972 wurde die schon baufällige Kirche gesprengt, stehen blieb nur die sehr gut erhaltene Kirchturmspitze, also entschloß man sich, sie am Galgenberg wieder aufzustellen!
Weinbauobmann Willi Schubert ließ es sich nicht nehmen mit uns einen Rundgang durch die gesamte, wunderbar gestaltete Kellergasse zu machen... es hat sich mehr als gelohnt!
Den Abschluß unseres Besuches bildete eine Weinverkostung (es war Tag der offenen Kellertüren) die alle Stückerln sprach.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.