28.09.2016, 12:44 Uhr

Ausgezeichneter Erfolg für Musikverein Rußbach

(Foto: Karl Vogl)

Die Marschmusikbewertung wurde heuer, im Zuge des Bezirksmusikfestes der BAG Tulln-Korneuburg, beim Schlosspark in Atzenbrugg ausgetragen.

RUSSBACH. 23 Musikkapellen sind angetreten. Stolz marschierten die ganz jungen Musikfans des MV Rußbach in der ersten Reihe zur Begrüßung ein, gefolgt von der daumenhaltenden Gemeindevertretung mit Bürgermeister Hermann Pöschl, Vizebürgermeister Manfred Punz und Gemeinderat Martin Elsensohn.
Im Zuge der Wertung formierte der MV Rußbach die Showfigur „Achter“, wo das präzise kreuzende „Ineinandermarschieren“ gefragt ist. Die Auswertung wurde beim imposanten Gesamtkonzert im Schlosshof mitgeteilt. Mit 92,5 Punkten hat der MV Rußbach wieder einen „Ausgezeichneten Erfolg“ erreicht, in der höchsten Schwierigkeitsstufe „E“ (Punktereihung Stufe „E“: Sieghartskirchen 95, Blasmusik Großweikersdorf-Ruppersthal 93,5, Würmla 93, Rußbach 92,5).
Stabführer und Obmann Franz Baum sorgte in den Proben für Formation und Schritt, Kapellmeister Manfred Ebhart versuchte, den richtigen Klangkörper zu formen.
Zur Zeit hofft der Musikverein auf einen planmäßigen Baufortschritt des neuen Musikheimes beim Gemeindezentrum. Denn 2018 gibt es auch beim MV Rußbach ein großes Bezirksmusikfest mit Marschwertung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.