17.03.2017, 14:09 Uhr

Bau-Boom in Stockerau

Bürgermeister Helmut Laab zeigt, wo bald weiterer Wohnraum in Stockerau zur Verfügung stehen soll.

An verschiedensten Ecken der Stadt wird gebaut oder stehen Projekte kurz vor der Realisierung.

STOCKERAU. Wo gehobelt wird da fallen Späne. Ein Sprichwort, das für den momentanen Stockerauer Bau-Boom durchaus angebracht ist, denn immer stoßen die Bauprojekte bei allen auf Gefallen. Dennoch, es tut sich einiges.

KIG als Bauträger

Die Lücke in der Häuserreihe am Rathausplatz ist sicher schon jedem aufgefallen. Dort realisiert die KIG erstmals selbst als Bauträger ein Projekt. Mietwohnungen und zwei Geschäftslokale im Erdgeschoß sind geplant. Noch im Frühjahr wird zu bauen begonnen, nach rund 18 Monaten könnte das neue Haus stehen.

Häuser am Körnerplatz

Die Umwidmung eines Teiles der Grünfläche am Körnerplatz ist abgeschlossen, die Parzellierung im Gange. So werden Bauplätze für fünf bis sechs Einfamilienhäuser geschaffen. "Wir haben rund 220 Anmeldungen für Bauplätze, der Bedarf ist auf jeden Fall da", erklärt Bürgermeister Helmut Laab. Die übrig bleibende Grünfläche am Körnerplatz soll, so der Stadt-Chef, zu einem Spielplatz umgestaltet werden.

Noch mehr Wohnraum

Auch an der Strauß-Promenade tut sich etwas. "Die Umwidmung der rund 40.000 m2 großen Fläche ist beschlossen und liegt derzeit beim Land zur Prüfung", erklärt Laab. 30 Bauplätze für Einfamilienhäuser und Wohnungen sollen hier künftig zur Verfügung stehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.