05.10.2017, 19:04 Uhr

Betrüger festgenommen

Wechselbetrüger versuchen in Leobendorf und Langenzersdorf Geld zu ergaunern. Polizei schnappt vier Verdächtige. (Foto: pixabay)

Korneuburger Polizei schnappt Geldwechsel-Betrüger.

LANGENZERSDORF / LEOBENDORF / STADT KORNEUBURG. Die Bezirksleitstelle Korneuburg wurde gestern, 4. Oktober, über einen versuchten Geldwechselbetrug in einem Parfümeriefachmarkt in Leobendorf informiert. Kurz darauf nahmen Polizisten der Polizeiinspektion Korneuburg die verdächtigen Personen im Zuge der Fahndung in Korneuburg wahr. Das Auto mit tschechischem Kennzeichen wurde angehalten und die Insassen, vier rumänische Staatsbüger (22 bis 28 Jahre), vorläufig festgenommen.
Alle Vier, zwei Frauen und zwei Männer, gestanden, im Leobendorfer Geschäft und davor in einem weiteren Geschäft in Langenzersdorf während des Bezahlens die Kassiererin in ein Gespräch verwickelt zu haben, um diese abzulenken. In beiden Fällen blieb es jedoch beim Versuch, Geld zu ergaunern, weil die Angestellten den Betrug bemerkten.
Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Korneuburg wurden die vier Rumänen in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert.

Tipps der Polizei

  • Am Wichtigsten ist es, sich während des Wechselvorganges nicht ablenken zu lassen.
  • Erhöhte Vorsicht ist geboten, wenn scheinbar unbeteiligte Kunden versuchen, den Wechselvorgang zu unterbrechen.
  • Bei außergewöhnlichen Kassengeschäften oder Stresssituationen kann es hilfreich sein, einen Kollegen (sofern vorhanden) zur Unterstützung zu bitten.
  • Gewechseltes Geld soll sofort und selbst nachgezählt werden.
  • Die regelmäßige Aufklärung/Schulung des Verkaufspersonals kann davor bewahren, Opfer von Betrugshandlungen zu werden

Tipps für den privaten Bereich:
  • Halten Sie Abstand, damit der Bittsteller nicht in Ihre Geldbörse "beim Suchen hilft" und nicht in diese einsehen kann.
  • Seien Sie misstrauisch, wenn immer wieder neue Wechselwünsche hervorgebracht werden.
  • Geben Sie das Wechselgeld erst dann heraus, wenn Sie zuvor den zu wechselnden Betrag erhalten haben.
  • Tragen Sie nach Möglichkeit nur so viel Bargeld bei sich, wie Sie unbedingt brauchen.
  • Verstauen Sie nach dem Abheben bei der Bankfiliale oder am Geldautomaten das Geld sicher.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.