19.01.2018, 17:49 Uhr

Croma Pharma unterstützt Leobendorfs Florianis

Gerhard Prinz mit Kommandant Christoph Schauer und Zugskommandant Andreas Glaninger. (Foto: privat)

Der Freiwilligen Feuerwehr Leobendorf war es mit Unterstützung der Firma Croma-Pharma möglich, eine Wärmebildkamera anzukaufen.

LEOBENDORF. In der Praxis kann durch die Anwendung einer Wärmebildkamera eine vermisste Person in verrauchten Räumen um bis zu achtmal früher gefunden werden. Im Ernstfall eine enorme Erleichterung, die Leben retten kann. Der Verwendungszweck eines solchen Werkzeuges im Dienst der Feuerwehr erstreckt sich von der Personensuche, über das Aufspüren von Brandherden und Glutnestern bis zum Auffinden von Leckagen. Durch diese Anschaffung wird der Freiwilligen Feuerwehr Leobendorf ein rasches und zielgerichtetes Arbeiten im Einsatzfall ermöglicht.
Croma-Firmengründer Gerhard Prinz ließ es sich nicht nehmen, die Kamera persönlich an Vertreter der FF Leobendorf zu überreichen.

Zur Sache: Croma-Pharma GmbH ist ein österreichisches Familienunternehmen mit Sitz in Leobendorf. Das Unternehmen ist auf die industrielle Fertigung von Hyaluronsäure-Spritzen spezialisiert und zählt in diesem Bereich europaweit zu den führenden Experten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.