13.06.2017, 13:20 Uhr

Dem Alten die Ehr’ erwiesen

Herbert Baier und Freundin Andrea Hummel hatten beim viertägigen Eröffnungs- beziehungsweise Pfingstfest alle Hände voll zu tun.

Die Niederrußbacher Winzerfamilie Baier renovierte Presshaus und zugehörige Keller aus dem Jahr 1788.

NIEDERRUSSBACH. NIEDERRUSSBACH (fd). Tradition ist für die Winzer Herbert und Herbert Baier mehr als nur ein Wort. Datieren doch die Wurzeln ihres Weingutes bis in das Jahr 1794 zurück. Was Herbert Junior allerdings schon länger beschäftigte, war die Tatsache, dass die Familie über keinen Keller oder Presshaus in einer der zwei Niederrußbacher Kellergassen verfügte. Was von Haus aus schon etwas verwundert. Denn generell sind fast alle alten Weinkeller, die zum Teil sehr verzweigt und durchwegs ausgeziegelt waren und sind, dem Verfall preisgegeben. Doch die Baier'sche Aktion inspiriert offensichtlich.

Mit gutem Beispiel voran


Über ein Jahr dauerten die intensiven Arbeiten, um das zugekaufte und bis dahin seit langem unbenützte Presshaus aus dem Jahr 1788 und das 25 Meter lange Haupt-Kellergewölbe, 15 Meter Seitengewölbe und rund sechs Meter Gewölbegang unter der Straße durch zu restaurieren. Das sich die Initiative und die aufwendigen Arbeiten gelohnt haben, bewiesen schon alleine die rund 800 Besucher am (verlängerten) Pfingstwochenende. Und die unzähligen Nachfragen nach weiteren Aktivitäten in der jetzt schon idyllischen Kellergasse. So ist auch ziemlich auffällig, dass jetzt auch andere Winzer, wie zum Beispiel Richard Kerner, damit beginnen, ihre Erdkeller fürs erste zumindest außen nett zu gestalten. Auch Bürgermeister Hermann Pöschl hat angekündigt, seinen Keller in diesem Bereich wieder zu aktivieren und könnte sich, wie die beiden Vorreiter Baier und Kerner, vorstellen, diesen Bereich auf Dauer für gesellige Veranstaltungen aufzuwerten.
Das Baier'sche Presshaus samt moderner Küche und Platz für rund fünfzig Personen steht ab sofort und bis auf weiteres für private Feste oder Feierlichkeiten auf Basis Kurzmiete zur Verfügung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.