09.11.2016, 10:55 Uhr

Ernsti-Mobil feierte Geburtstag

Zur kleinen Geburtstagsfeier trafen sich Organisatoren, Unterstützer und Fahrer im Gasthaus Hösch in Klement.

Zum fünften Projekt-Geburtstag bat der Bürgermeister zu einem kleinen Dankeschön nach Klement.

ERNSTBRUNN / KLEMENT. Zur Steigerung der örtlichen Mobilität wurde vom Gemeinderat der Marktgemeinde Ernstbrunn im September 2011 der Mobilitätsverein "Ernsti-Mobil" gegründet. Dieser Verein ist nicht nach Gewinn ausgerichtet und wurde entsprechend den Erfordernissen der Gemeinde und Katastralgemeinden maßgeschneidert.

Großes Danke an alle


"Zur Zeit sorgen 293 Vereinsmitglieder, darunter 52 Fahrer und Fahrerinnen sowie 36 Mobilitätspartner, für eine Steigerung der Selbständigkeit auch für autolose Bürger und somit für eine höhere Lebensqualität auch für unsere Senioren", erklärt Bürgermeister Horst Gangl. "Großer Dank und hohe Anerkennung gebührt aber nicht nur den Unterstützern wie Landesrat Karl Wilfing oder meinem Vorgänger Johann Prügl und den unterstützenden Firmen, sondern auch und ganz besonders allen Fahrern und Fahrerinnen für ihr ehrenamtliches Engagement, denn ohne diese Menschen würde es dieses Mobilitätsprojekt gar nicht geben", betont Gangl.

Ernstbrunn in Bewegung


Seit der ersten Fahrt am 2. November 2011 mit Fahrer Walter Forstner wurden mit den jetzt zwei Fahrzeugen insgesamt rund 123.000 Kilometer unfallfrei zurückgelegt. Davon seit Dezember 2014 mit dem zusätzlichen Elektroauto über 45.000 Kilometer "Zero Emission", also höchstmöglich umweltschonend.
Im Jahr 2014 wurde das Projekt vom Land Niederösterreich mit dem VCÖ-Mobilitätspreis von Landesrat Stephan Pernkopf und mit dem Award Emergy Globe, Kategorie Luft, von Bundesminister Andrä Rupprechter ausgezeichnet. Im selben Jahr wurde auch eine Partnerschaft mit dem ansässigen Personentransport-Unternehmen Cepera für Fahrten in die Gemeinde Niederleis zum Gemeindearzt beschlossen.

Mikromobilität


Das Projekt ist eine Abrundung zum öffentlichen Busangebot. Vereinsmitglieder können Tickets ab Euro 2,35 erwerben und je Ticket eine Fahrt, egal wie weit im Gemeindegebiet, buchen. Alle laufenden Betriebskosten werden durch die Beiträge der Vereinsmitglieder und Mobilitätspartner getragen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.