07.09.2018, 12:35 Uhr

Kostbare Fundstücke in Korneuburg: Altes Lehrmaterial an Michelstettner Schule übergeben

"Übergabe" der Fundstücke: Direktor Reinhard Rössler, Biologielehrerin Helene Bittner und Alexandra Rieder sowie Benjamin Schimscha und Laura Lai aus der 3b-Sport. (Foto: Sport- & Kreativmittelschule Korneuburg)

Sport- & Kreativmittelschule Korneuburg übergibt Kartenmaterial an das Schulmuseum Michelstetten.

BEZIRK | STADT KORNEUBURG. Es war eine Entrümpelungsaktion in der Sport- und Kreativmittelschule Korneuburg, bei der man Wandkarten zu den Unterrichtsgegenständen Biologie, Geografie und Geschichte gefunden hatte. Weil die Unterlagen nicht mehr zeitgemäß sind, man sie aber auch nicht einfach wegwerfen wollte, wurde kurzer Hand Alexandra Rieder von der Schulmuseum Michelstettner Schule kontaktiert, die sich sehr über den "Schatz" freute: "So können wir Schule, wie sie damals war, auch für die nächsten Generationen lebendig werden lassen."

Lehrausgang in die Vergangenheit

Nicht nur die gefundenen Unterrichtsunterlagen kommen jedoch in die Michelstettner Schule, auch die Korneuburger Schülerinnen und Schüler selbst. Denn die vierten Klassen werden im Rahmen des Geschichtsunterrichtes einen Lehrausgang zur Sonderausstellung "1918 - 1938: Politik und Alltag in der Schule" durchführen. In der Ausstellung wird anlässlich des Gedenk- und Erinnerungsjahres zu 100 Jahren Republiksgründung in der Michelstettner Schule der Blick auf das Schulleben in der Zwischenkriegszeit geworfen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.