06.06.2017, 10:35 Uhr

Mehr Platz im Schloss

Bürgermeister Josef Anzböck auf der neuen Festsaal-Terrasse.

Gemeindeverwaltung, Feuerwehrjugend und Festsaal haben durch Umbauten Raum gewonnen.

HAUSLEITEN. Überaus hell und freundlich präsentieren sich die neuen Arbeitsräume des Gemeindeamtes im Schloss beziehungsweise des ehemaligen Rentamtes. Denn das Schloss war nie ein richtiges Schloss. Was aber ob der architektonischen Präsenz des Objektes belanglos ist. Bis 1984 diente das Gebäude mit 8.872 Quadratmetern Garten einem Baumeister, bis zum Konkurs des Unternehmens, als Unterkunft für seine Arbeiter und als Lagerraum für Maschinen und Baumaterial.

Gemeindezentrum seit 1995


In den 80er Jahren wurde das gesamte Anwesen von der Gemeinde mit einstimmigem Beschluss des Gemeinderates unter Bürgermeister Summerer erworben und in der Folge unter Denkmalschutz gestellt.
Nachdem die Anforderungen an die Gemeindeverwaltung, auch durch den stetigen Zuzug von Neubürgern, immer höher wurden und werden, kam es jetzt zu einem Um- und Zubau für Gemeindeamt, Feuerwehr und einer großzügigen Terrasse für den Festsaal.
Bürgermeister Josef Anzböck, Amtsleiter Franz Bindreiter und die Buchhaltung haben die 70 Quadratmeter umfassenden, freundlichen, hellen Räume im Zubau schon bezogen. Die bisherigen Amtsräume bleiben natürlich erhalten und werden zur Zeit hauptsächlich von den Gemeindearbeitern renoviert.
Die Freiwillige Feuerwehr bekommt durch die Zubauten rund 80 Quadratmeter zusätzliche Lagerräume und rund 80 Quadratmeter kommen der Hausleitner FF-Jugend zugute.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.