26.01.2018, 16:41 Uhr

Neues Kommando für Korneuburgs Florianis

Bürgermeister Christian Gepp und Sicherheitsgemeinderat Johann Weber mit dem neuen Korneuburger FF-Kommando: Stefan Hofmann (mi.), Martin Peterl und Barbara Thullmann. (Foto: FF Korneuburg)
STADT KORNEUBURG. Zwölf Jahre lang hat Martin Schuster die Korneuburger Florianis als Kommandant geleitet und geführt. Im November 2017 trat er von seinem Amt zurück. Nun wählten die Feuerwehrleute ihr neues Kommando, dem nun Stefan Hofmann als Kommandant vorsteht. Und die Freude beim neuen Ober-Floriani ist groß: "Mit dieser Funktion wurde für mich ein Traum Wirklichkeit."

Es war die engagierte Arbeit der Feuerwehrleute während des Hochwassers 2006, der Hofmann dazu bewog, selbst der Feuerwehr beizutreten. "Ich schätze am Feuerwehrleben die Nähe zur Bevölkerung und die Möglichkeiten, zu helfen – ob bei Hochwasser, einem Unfall oder der Rettung eines Tieres."
Für seinen Vorgänger hat Hofmann nur Lob übrig: "Bis jetzt wurde ausgezeichnete Arbeit geleistet. Daher werde ich nicht viel verändern, sondern mich auf den Feinschliff konzentrieren." So will der neue Kommandant ein neues Kommandovorausfahrzeug anschaffen, die Lieferung soll bereits Ende 2018 erfolgen.

Als Stellvertreter steht Stefan Hofmann weiterhin Martin Peterl zur Seite. Als Leiterin des Verwaltungsdienstes fungiert künftig Barbara Thullmann.

Ehrungen
Bei der ersten Mitgliederversammlung im heurigen Jahr wurde jedoch nicht nur das Kommando gewählt, auch zahlreiche verdiente Florianis wurden geehrt.
So gab es Gold für Johannes Herzog, der seit 25 Jahren bei der FF aktiv ist. Über Silber konnten sich Stefan Hofmann und Thomas Wagner freuen. Das Ehrenzeichen in Bronze ging an Heinz Horatschek. Auch Markus Wastl wurde für seinen Einsatz mit Bronze geehrt.
Für sein "Lebenswerk" wurde Bruno Apfelbauer geehrt, der seit 60 Jahren aktives Mitglied der FF Korneuburg ist, fünf davon selbst als Kommandant.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.