11.10.2016, 00:00 Uhr

Vor 100 Jahren – 13. Oktober 1916

Vor 100 Jahren schrieb die Wochen-Zeitung für das Viertel unter dem Manhartsberge:

"Stockerau. Heldentod. Wieder haben wir leider die traurige Pflicht über den Heldentod eines Sohnes unserer Vaterstadt zu berichten. Seit Juli war von dem Feldwebel Friedrich Reinsberger, einem Sohne des hiesigen Gemischtwarenhändlers Michael Reinsberger, welcher auf dem südlichen Kriegsschauplatze stand, bei seinen Angehörigen keine Nachricht eingelangt. Nun kam kürzlich die erschütternde Kunde, daß Friedrich Reinsberger bei einem nächtlichen Sturmangriff am 13. Juli 1916 den Heldentod fand. Der Gefallene, welcher im 19. Lebensjahre stand, war Lehramtskandidat. Er war ein wohlgesitteter, braver, junger Mann, welcher wegen seines stillen, bescheidenen Wesens bei allen, die ihn kannten wohl gelitten war. Den tiefgebeugten Eltern wendet sich allgemeine Teilnahme zu. Möge dem jungen Helden die Erde leicht sein!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.