15.01.2018, 12:48 Uhr

Vorbild-Anlage in Stockerau

Am neunten Jänner fand der Spatenstich für die ökologisch vorbildliche Feuerbestattung in Stockerau statt.

Mit der Feuerbestattung Danubia wird ein neues Kapitel im NÖ Bestattungswesen aufgeschlagen.

STOCKERAU. Die Stadtgemeinde ist seit dem 9. Jänner 2018 offiziell Mitbegründerin der europaweit ökologischsten Feuerbestattung. Gemeinsam mit den Betreibern der Feuerbestattung Oberösterreich wird im Spätsommer 2018 am Friedhof Stockerau die Feuerbestattung Danubia eröffnet, die erstmals Pietät mit Ökologie verbindet.

Zentrale Leitmotive

Gemeinsam mit der Gemeinde wurden die Werte „Pietät – Offenheit – Ökologie“ als zentrale Leitmotive des Projektes benannt. An einem idyllischen Wanderweg gelegen, erhält die Feuerbestattung auch jene besondere Ruhelage, die Angehörigen in ihrer Trauer entgegenkommt. Gestaltet und umgesetzt wird die Feuerbestattung Danubia von Architekt Georg Harant-Schilcher, der bereits mit der Feuerbestattung Oberösterreich ein architektonisches und ökologisches Vorzeigeprojekt realisiert hat.

Erweiterte Infrastruktur

„Als Bürgermeister unserer traditionsreichen Stadt freue ich mich über den modernen und ökologischen Anspruch der Feuerbestattung Danubia. Für die Bevölkerung von Stockerau ergeben sich nicht nur neue Arbeitsplätze, sondern erweitert sich auch die soziale Infrastruktur vor Ort“, erklärte Helmut Laab beim Spatenstich, der am 9. Jänner statt fand. Danubia-Geschäftsführer Peter Schauer: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde, um unsere Feuerbestattung regional zu verwurzeln. In Verbindung mit den Verabschiedungsräumlichkeiten und dem Friedhof erweitern wir die Möglichkeit eines würdevollen Abschieds für die Bevölkerung von Stockerau.“ Wobei Bürgermeister Laab aber auch betont, dass die Feuerbestattung auch ein großes Einzugsgebiet bedient.

Reverenzprojekt

Mehr oder weniger als Blaupause für Stockerau gilt die Feuerbestattung Oberösterreich im Bezirk Eferding. Seit der Inbetriebnahme 2015 waren über 5.000 Interessierte zu Gast, um das Verabschiedungszentrum kennenzulernen. Im Rahmen von öffentlichen Führungen werden regelmäßig internationale Experten begrüßt, die sich über das einzigartige Klimakonzept informieren. Die Stadtgemeinde Stockerau hat mit der Feuerbestattung Oberösterreich ein kompetentes Team aus erfahrenen Umweltanalytikern und Architekten als Partner. Ein einzigartiges Energie- und Umweltkonzept, das technologische Innovationen, Wärmerückgewinnung, erneuerbare Energien und absolut reine Abluft umfasst, garantiert die Vermeidung jedweder Beeinträchtigungen für Anrainer.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.