12.12.2017, 13:08 Uhr

Bei Reijnders E-Luft schnuppern

Erik Reijnders stellt seinen Kunden nun einen E-Golf als Leihwagen zur Verfügung. (Foto: privat)

Seit September ist Erik Reijnders mit einem E-Golf unterwegs

LEITZERSDORF. "Ich bin sehr zufrieden und wenn es warm ist, dann hat mein E-Auto eine Reichweite von gut 280 Kilometern", erzählt Erik Reijnders, Chef der gleichnamigen Autowerkstätte. Doch Reijnders ist nicht nur selbst mit dem E-Golf unterwegs, er will auch seinen Kunden die Möglichkeit bieten, "E-Luft zu schnuppern". Wenn jemand sein Auto zur Reparatur bringt, steht selbstverständlich ein Leihwagen zur Verfügung. "Und nun eben auch ein E-Auto. Ich möchte, dass die Leute das Fahren mit einem E-Auto ausprobieren können. Für kurze Wege in der näheren Umgebung ist das einfach ideal."
Und weil man stets am Puls der Zeit bleiben muss, hat auch schon ein Mitarbeiter von Erik Reijnders einen Kurs für E-Autos absolviert.

Das bringt die Zukunft

Momentan lädt Erik Reijnders seinen E-Golf noch bei der Smatrics-Ladestation beim KIKA in Stockerau auf. "Das dauert in etwa eine halbe Stunde." Um künftig jedoch nicht mehr von externen Ladestationen abhängig zu sein, plant Erik Reijnders eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach seiner Werkstatt anzubringen und mit dieser eine E-Auto-Ladestation zu versorgen. Denn, "das auftanken ist noch immer ein Problem. Es gibt nicht sehr viele Stationen, bei denen man schnell aufladen kann und dann braucht man für diese 'Tankstellen' auch unterschiedliche Karten und Abrechensysteme." Ein Umstand, der für eine praktikable Nutzung geändert werden müsste, wie Reijnders nun aus eigener Erfahrung sagen kann.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.