31.05.2017, 08:36 Uhr

Bundesminister Alois Stöger besuchte das Bildungscenter Korneuburg des BFI NÖ

AK NÖ Vize-Präsident und BFI NÖ Vorstandsmitglied Alfred Kermer, Sozialminister Alois Stöger und BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach mit Clemens Kalcher, Teilnehmer des ÜBA-Projektes in Korneuburg und Josef-Staudinger-Preisträger.
Korneuburg: BFI Bildungscenter Korneuburg | Seit dem Frühjahr 2016 ist das BFI NÖ am Gelände des Landesjugendheimes in Korneuburg in der Stockerauer Straße 80 eingemietet. Rund 480 m2 stehen für qualitätsorientierte Bildungsprojekte sowohl für Jugendliche als auch für Erwachsene zur Verfügung. Insgesamt stehen an diesem Standort fünf helle und großzügige Schulungsräume für Jugendliche bereit, die sich im AMS NÖ Projekt „Überbetriebliche Lehrausbildung“ (ÜBA) befinden.

Vergangenen Mittwoch, am 24. Mai 2017 besichtigte Bundesminister Alois Stöger den Ausbildungsstandort und betonte die Dringlichkeit der Förderung von jungen Menschen: „Ausbildungseinrichtungen wie das Bildungscenter Korneuburg haben höchsten Stellenwert, denn ein erfolgreicher Start in die Arbeitswelt ist nur mit einer fundierten Berufsausbildung möglich," und ergänzt mit dem Fazit, „Die Jugendlichen eröffnen sich mit einer Lehrausbildung umfassende Zukunftsperspektiven.“
BFI NÖ Geschäftsführer Mag. Michael Jonach führte den Minister durch das Bildungscenter und berichtete von den Erfolgskennzahlen der Überbetrieblichen Lehrwerkstätte: „Im Rahmen der Überbetrieblichen Lehrausbildung wurden seit Projektstart rund 9.600 Jugendliche im BFI NÖ betreut. Jährlich stehen rund 1.800 Ausbildungsplätze in den Lehrgängen sowie 600 Ausbildungsplätze in den Lehrwerkstätten zur Verfügung.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.