https://www.meinbezirk.at/krems/c-sport/erwin-gabler-vom-rsc-krems-stellte-sich-neuer-herausforderung-dem-everesting_a4127520

Radsport
Erwin Gabler vom RSC Krems stellte sich neuer Herausforderung, dem „Everesting“

Erwin Gabler
2Bilder

Everesting, das ist eine Internet-Challenge, bei der ein Radsportler an einem Tag so viele Höhenmeter, wie der höchste Berg der Welt (Mt. Everest) hoch ist, das sind 8.848 Höhenmeter, zurücklegen muss. Von dem Namen Mt. Everest leitet sich auch der Name dieser Challenge ab. Zum Vergleich: Auf der Großglockner-Hochalpenstraße hinauf aufs Hochtor sind es „nur“ rund 1.750 Höhenmeter.

KREMS. Erwin Gabler hat bereits an zahlreichen Radveranstaltungen, wie z. B. oftmalige Teilnahme an der Transalp und am Ötztaler Radmarathon, der mit 238 km und rund 5.500 Höhenmetern einer der schwersten Radmarathons in Österreich ist, erfogreich teilgenommen. Gabler war auch im Jahr 2017 im Siegerteam des RSC Krems beim Race Around Austria, dem härtesten Ultracycling-Bewerb Europas.

Erwin Gabler wählte für seine Challenge ein Teilstück vom Mühldorf nach Elsenreith, welches auf rund 6,13 km Länge 380,8 Höhenmeter aufweist. Dieses Teilstück war von ihm 24 mal hintereinander bergauf und natürlich dazwischen auch immer wieder bergab zu absolvieren.

Erwin Gabler startete sein Vorhaben am 23.6. um 4:19 Uhr morgens und beendete sein „Everesting“ nach einer reinen Fahrzeit von 13:42 Stunden und einigen Pausen zur Nahrungsaufnahme um 19:45 Uhr. Bei diesen 24 Teilstücken legte Gabler insgesamt 294,3 km und 9.140 Höhenmeter zurück und verbrauchte ca. 10.000 Kcal und hat somit diese außergewöhnliche Herausforderung erfolgreich bewältigt.

Erwin Gabler
Erwin Gabler
Autor:

Simone Göls aus Krems

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Faschingsgilde
LALO hat wieder gespendet – die Best of Show im August wird auf 2021 verschoben

Die Zöbingerin Andrea Spielauer ist kurz vor ihrem 40. Geburtstag überraschend verstorben. ZÖBING. Ehemann Alexander organisiert nun mit tatkräftiger Hilfe seiner beiden Töchter (14 und 17 Jahre) den Familienalltag. Die Langenloiser Faschingsgilde LALO hat sich ja seit 30 Jahren zum Ziel gesetzt, nicht nur zu unterhalten, sondern auch in Not geratene LangenloiserInnen zu unterstützen. Deshalb haben Kassier Thomas Nastl und Präsident Wolfgang Almstädter vor kurzem einen Scheck über 2.000...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen