214 km/h im Stadtgebiet
Autolenker rast durch Wien

Mit extrem überhöhter Geschwindigkeit wurde jetzt ein Lenker in Wien gestoppt.
  • Mit extrem überhöhter Geschwindigkeit wurde jetzt ein Lenker in Wien gestoppt.
  • Foto: BRS/Huber
  • hochgeladen von Johanna Grießer

Streifenbeamte der Landesverkehrsabteilung Wien bemerkten gestern Abend auf der A23 einen PKW mit offensichtlichen technischen Veränderungen.

BRIGITTENAU/LEOPOLDSTADT. Die Beamten versuchten eine Lenker- und Fahrzeugkontrolle, der österreichische Lenker  des Autos widersetzte sich aber der Anhaltung und flüchtete über eine Autobahnausfahrt auf den Handelskai.

Dort bog er in die Wehlistraße ein und flüchtete in Richtung stadtauswärts. Dabei gab der 29-Jährige mit seinem hochmotorisierten Auto ordentlich Gas und raste mit extrem überhöhter Geschwindigkeit durch das Stadtgebiet und und missachtete rote Ampeln und Schutzwege.

Gefährdung der körperlichen Sicherheit

Die höchste gemessene Geschwindigkeit der nachfahrenden Streifenbesatzung betrug 214 km/h im Bereich erlaubter 50 km/h. Auf der Hafenzufahrtsstraße gab der 29-Jährige auf und hielt sein Fahrzeug an.

Bei dem Autolenker wurde ein Blutalkoholgehalt von 1,14 Promille gemessen, es erfolgte die vorläufige Abnahme des Führerscheins. Die technischen Veränderungen am Auto waren nicht genehmigt, auch der Partikelfilter fehlte. Der 29-Jährige wird wegen diesen und etlichen anderen Verwaltungsübertretungen zur Anzeige gebracht.

Seine Aktion wird auch ein gerichtliches Nachspiel haben: Er wird wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit sowie wegen Urkundenunterdrückung angezeigt, da die vordere am Fahrzeug montierte Kennzeichentafel entfremdet war.

Autor:

Ernst Georg Berger aus Hernals

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.