Jazzcafé kämpft ums Überleben

"Zwe"-Lokalchef Helmut Rainer fühlt sich von Behörden trotz leiser Musik und früher Sperrstunde schikaniert.
2Bilder
  • "Zwe"-Lokalchef Helmut Rainer fühlt sich von Behörden trotz leiser Musik und früher Sperrstunde schikaniert.
  • hochgeladen von Tom Klinger

Wenn das „Zwe“ um 22 Uhr seine Pforten schließt, ist in den umliegenden Parks und Wohnanlagen noch einiges los. Dass das Jazz-Lokal in der Floßgasse 4 jetzt just wegen angeblich zu hoher Lautstärke Zores mit dem Magistrat hat, stößt Besitzer Helmut Rainer sauer auf.
„Wir haben es geschafft, aus einem ehemaligen Problem-Lokal in sieben Jahren ein renommiertes Jazz-Mekka zu erschaffen“, so Rainer. Selbst die Musikhochschule und das Konservatorium der Stadt Wien halten dort ihre Kurse ab.

Zu laut
„Die Behörden wollen bei uns einen Schallpegel von bis zu 115 Dezibel gemessen haben. Jetzt haben wir das Gesundheitsamt am Hals, obwohl von denen noch keiner bei uns war“, ärgert sich der Jazz-Gastgeber.
Selbst der Mieter direkt über dem Lokal sagt, dass er die Musik nur dann hören kann, wenn er den Fernseher abdreht. In dem Haus haben Bewohner jetzt sogar eine Unterschriftenaktion für das „Zwe“ gestartet.

Barbara Schuster, stellvertretende Bezirksamtsleiterin: „Es gab eine Anzeige. Der gehen wir nach. Wenn der Besitzer künftig alle Vorschriften einhält, wird es auch keine Verfahren gegen ihn geben.“
Ein schwacher Trost für den Jazz-Förderer Helmut Rainer …

"Zwe"-Lokalchef Helmut Rainer fühlt sich von Behörden trotz leiser Musik und früher Sperrstunde schikaniert.
"Zwe"-Lokalchef Helmut Rainer fühlt sich von Behörden trotz leiser Musik und früher Sperrstunde schikaniert.
Autor:

Tom Klinger aus Schwechat

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.