Die Pläne für Liesing
Bezirksvorsteher Gerald Bischof im Interview über seine Agenda für 2021

Viel Arbeit, aber auch durchaus spannende Projekte erwarten Bezirksvorsteher Gerald Bischof (l.) im neuen Jahr.
  • Viel Arbeit, aber auch durchaus spannende Projekte erwarten Bezirksvorsteher Gerald Bischof (l.) im neuen Jahr.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Ernst Georg Berger

Das neue Jahr ist noch jung. Aber schon jetzt warten Herausforderungen, die heuer auf Liesing zukommen.

LIESING. Welche Projekte stehen heuer im 23. Bezirk an? Was wird sich verändern? Wir haben zu Beginn des neuen Jahres gemeinsam mit Bezirksvorsteher Gerald Bischof (SPÖ) einen Blick in die Zukunft Liesings geworfen.

bz: Was fällt Ihnen zum Jahr 2021 spontan ein?
GERALD BISCHOF: Ich hoffe, dass wir heuer wieder zu der uns bekannten Normalität zurückkehren werden. Ich bin persönlich ausgesprochen zuversichtlich, dass die Impfung funktionieren wird und dass wir das Virus, das uns das ganze letzte Jahr begleitet hat, spätestens zu Ostern im Griff haben werden. Ich freue mich schon auf einen normalen Sommer und Herbst.

Ein wichtiges Projekt kommt heuer auf Schiene.

Im wahrsten Sinne des Wortes. Heuer beginnen wir die Gespräche bezüglich des viergleisigen Ausbaus der Südbahntrasse. Das mag jetzt manchen etwas früh erscheinen, da die Detailplanung dazu erst in drei Jahren fertig sein dürfte und dann noch die UVP (Anm.: Umweltverträglichkeitsprüfung) ansteht. Aber ich sage: Wir beginnen jetzt, die Noten zu schreiben, damit in zehn Jahren die Musik spielen kann. In diesem Zusammenhang geht es auch um eine Querung für Fußgänger beim Bahnhof Liesing und eine weitere im neuen Stadtviertel Carré Atzgersdorf, um dieses fußläufig noch besser anzubinden. All das gilt es, schon jetzt für die Zukunft zu verankern.

Welches Thema hat Vorrang?

Mein Ziel ist es, dafür zu sorgen, dass die Infrastruktur adäquat mit dem Wohnraumangebot mitwächst, vor allem die soziale. Das betrifft besonders den Gesundheitsbereich. So wollen wir heuer dafür sorgen, dass Liesing endlich seine versprochene PVE (Anm.: Primärversorgungseinheit) erhält. Es wird Zeit, dass die dafür Verantwortlichen endlich "Nadeln mit Spritzen" machen.

Kommt das Parkpickerl?
Ich gehe davon aus, dass es 2021 ein wienweites Konzept dafür geben wird. Ich hoffe, dass es gelingen wird, im Interesse der Bevölkerung eine gut funktionierende Lösung zu erarbeiten – und zwar jenseits von Parteigrenzen und politischem Hickhack. Besser länger nachgedacht und dann die bestmögliche Umsetzung, als einen Schnellschuss riskieren.

Wie sieht die weitere Entwicklung Liesings aus?
Liesing wird ein wenig weiterwachsen, aber nicht mehr in dem rasanten Tempo der vergangenen fünf Jahre. In den nächsten Monaten werden einige sich noch in Bau befindliche Projekte fertiggestellt. Jetzt gilt es, das Tempo etwas herauszunehmen, durchzuatmen und den Menschen, die im 23. Bezirk leben, auch in Zukunft eine hohe Lebensqualität zu garantieren.

Ihre persönlichen Vorsätze?
Ein bisschen mehr private Zeit und gesund zu bleiben.

Interview: Ernst Berger

2 7 6

Newsletter abonnieren und gewinnen
Apple iPhone 12 Pro im Wert von 1.149 EUR gewinnen!

Aufgepasst! Unter allen bis zum Stichtag am 30.04.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten für Wien verlosen wir ein Apple iPhone 12 Pro / 128 GB im Wert von 1.149 EUR. Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Hinweise zum...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen