16.07.2017, 13:37 Uhr

Vom Aussterben bedroht.

Vom Aussterben bedroht
Freiluftfanatiker, die es in die Berge zieht, können mit Sicherheit ein Lied davon singen oder kommt nur mir das so vor? Wanderrouten gibt es auf Wanderkarten, auf Apps am Handy oder Infos über Bücher, aber was vom Aussterben bedroht ist, sind die Wegemarkierungen am Wegesrand.
Rund um Wien gibt es sagenhaft viele Weg, Pfade oder Touren die ans Ziel und an Schutzhütten führen, aber selten werden diese markiert oder die alten Markierungen blättern langsam ab und verbleichen am Baum oder auf Steinen. Auch der Baumschlag führt zum Aussterben dieser bunten Farbenpracht. Wegweiser stehen zu Beginn bzw. Parkplätze die unsere Wanderer an die Ausflugsziele bringen sollten, aber mitten drinnen fehlen diese da man sich immer an die roten, blauen oder gelben Markierungen orientiert hat. Deswegen geschehen auch viele Unfälle wie in letzter Zeit, weil sich viele Wanderer verirren bzw. sich nicht mehr orientieren können und sich dann verlaufen.
Liegt es an der Umgebung? Liegt es an den Freiwilligen die sie markieren oder möchte man nur die direkten Tourismusziele markieren? Es gibt Gebiete, da sehen die Farben laufend neu aus, als würden diese alle 4 Monaten markiert, dann gibt’s Gebiete wo man stundenlang umherirrt um eine passende Farbe zu finden. Auf meinen zahlreichenden Wegen sehe ich immer einige Wanderer mit denen ich ins Gespräch komme, die mir leider dieses Phänomen bestätigen, das Aussterben der rot weis roten oder gelb, blau und grünen Markierungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.