29.06.2017, 16:42 Uhr

Jahrhunderthochwasser 07/1997

Vom 07.07.1997 bis 09.07.1997 wurden wir in der Region von einem sogenannten „Jahrhunderthochwasser“ heimgesucht, das Schäden in großem Ausmaß verursachte!
Unaufhörliche Regenfälle ließen den Hallbach anschwellen, wo es vor der Einmündung in die Gölsen zu einem Dammbruch gekommen ist und das Wasser der bereits Hochwasserführenden Gölsen (Q (m3/s) 300 und W (cm) 482) wurde in die Bahnhofsiedlung-Rainfeld gedrückt und setzte diese gänzlich unter Wasser!
Mit Schrecken, werden viele betroffene noch daran zurückdenken und jetzt 20 Jahre später die „Bilder“ dieser Katastrophe wieder im Kopf haben!
Doch es ist viel geschehen in den letzten Jahren, um so eine Katastrophe möglichst zu verhindern!
Bund, Land und Gemeinde haben in Etappen viel Geld in die Hand genommen und entsprechende Schutzmaßnahmen (Stau und Auffangbecken, Dämme, etc.) verwirklicht um die betroffene Bevölkerung entsprechend zu schützen!
Eine wichtige Erfahrung in dieser Zeit, haben auch viele betroffene gemacht und den unermüdlichen Einsatz unserer Wehren und deren Helfer bei den Aufräumungsarbeiten schätzen gelernt!
Denken wir mit Demut zurück und nehmen wir bei allen Bemühungen so etwas zu verhindern einfach auch zur Kenntnis, wir sind nie gefeit vor solchen „Jahrhundert Ereignissen“!
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.