„Gastspiel“ von ÖVP-Präsidentschaftskandidat Andreas Khol im Bezirk

Im direkten Kontakt mit den Menschen fühlt sich Andreas Khol sichtlich wohl. Hier bei der Verteilaktion in der Plus City.
  • Im direkten Kontakt mit den Menschen fühlt sich Andreas Khol sichtlich wohl. Hier bei der Verteilaktion in der Plus City.
  • Foto: ÖVP/Glaser
  • hochgeladen von Klaus Niedermair

Dabei wurden vor Ort die Bürger informiert. „Die JVP-Linz-Land steht geschlossen hinter Andreas Khol, weil er mit Abstand der erfahrenste und angesehenste Bewerber für das höchste Amt im Staat ist. Und diese Wahl wird nicht durch Umfragen entschieden, sondern durch Menschen, die zur Wahl gehen. Deshalb waren wir heute mit unserer Mobilisierungstour in der Plus-City unterwegs“, so JVP-Bezirksobmann Jochen Landvoigt.

Umfragen sehen ein spannendes Finale

7.500 Unterstützungserklärungen für VP-Präsidentschaftskandidat Andreas Khol wurden alleine in Oberösterreich gesammelt. Bundesweit waren es 40.827. Wenn man diese Welle der Zustimmung neben die aktuellen Umfragen legt, dann ist klar: Das Rennen um die Hofburg ist offen. „Wir werden mit ganzer Kraft in Oberösterreich dafür arbeiten, dass der nächste Bundespräsident Dr. Andreas Khol heißt“, bekräftigt Landvoigt.

Autor:

Klaus Niedermair aus Linz-Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.