Zum Jahreswechsel im Dauereinsatz

Harald Vogl vom Roten Kreuz Traun.
  • Harald Vogl vom Roten Kreuz Traun.
  • Foto: Rotes Kreuz
  • hochgeladen von Oliver Wurz

TRAUN (red). Während andere feiern stehen die Mitarbeiter des Roten Kreuzes im Einsatz. "Ab 24 Uhr haben wir sehr viele Einsätze. Im Durchschnitt haben wir jährlich zwischen 20 und 25 Einsätze", erklärt Harald Vogl, stellvertretender Dienstführender des Roten Kreuzes Traun. Meist handelt es sich um Böllerverletzungen und Alkoholintoxikation mit und ohne Sturz. "An Silvestergilt: Erstes Gebot ist es, die Sicherheitshinweise der Feuerwerkskörper zu beachten. Man sollte auch den Alkoholkonsum im Auge behalten", betont Vogl.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen