09.07.2017, 23:31 Uhr

Neuhofen: Modernisierung steht am Plan

(Foto: ÖBB/ 3D-Schmiede)
26,9 Millonen Euro investiert die ÖBB in drei Bahnhöfe entlang der Pyrnbahnstrecke: Startschuss ist in Neuhofen.


NEUHOFEN (nikl). Insgesamt 9,3 Millionen Euro werden am Neuhofner Bahnhof im Bereich der Modernisierung ausgegeben. Dabei wird der Mittelbahnsteig zwischen den Gleisen 1 und 2 neu errichtet, wobei dieser auch ein neues Bahnsteigdach erhält. Des weiteren wird eine Wartekoje errichtet, sowie der Bahnsteig mit einem modernen Infosystem ausgestattet. Im Bahnhofsbereich werden weiters abschnittsweise der Unter- und der Oberbau erneuert. Auch die Oberleitungsanlage, die Telekomanlagen, Kabelanlagen und Kabelwege werden angepasst. Im Bahnhof Neuhofen werden zudem neue Technikräumlichkeiten errichtet und die Fassade des Aufnahmegebäudes teilweise adaptiert. Auch die Sicherungsanlage wird erneuert. Andreas Niedermair, Leiter Streckenmanagement und Anlagenentwicklung Region Nord der ÖBB-Infrastruktur AG: „In Oberösterreich investieren wir dieses Jahr in eine Reihe von Bahnhöfen und gestalten diese modern und komfortabel. Ziel ist, den Fahrgästen einen einfachen und bequemen Zustieg zur Bahn zu schaffen.“ Der Neuhofener Bürgermeister Günter Engertsberger freut sich über die Modernisierung: “Durch die Maßnahmen wird auch eine deutliche Serviceverbesserung für die BahnkundInnen erreicht. Die ÖBB unterstreichen damit ihr Bemühen in der laufenden Streckenmodernisierung.“ Zusätzlich ist eine neue Park & Ride-Anlage in Planung. Diese kann im Anschluss an die Bahnhofsmodernisierung errichtet werden, sobald die Realisierung zwischen ÖBB und Gemeinde fixiert ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.