25.01.2018, 14:20 Uhr

Sicherheit der Paschinger im Fokus

Vizebürgermeister Gisbert Windischhofer referierte beim Sichheitsthema in der Gemeinde Pasching. (Foto: Gemeinde Pasching)

Paschings Sozialreferentin Birgit Ebner organisierte einen „Selbstverteidigungsworkshop“ für 55+.

PASCHING (red). Mehr als 100 Paschinger 55+ kamen der Einladung der „gesunden Gemeinde Pasching“ nach, um vom Vortrag des Paschinger Sicherheitsreferenten und Vizebürgermeisters Gisbert Windischhofer, zum Thema „Dämmerungseinbrüche – sicher zu Hause“, wertvollte Tipps zur Vorsorge zu erhalten. Ewald Kronawitter vom Landeskriminalamt und Josef Panholzer vom Polizeiposten Pasching informierten über Kriminalprävention und Maßnahmen gegen Dämmerungseinbrüche und beantworteten individuelle Fragen zu diesem Thema.

Stichwort Krav Maga

Für die meisten der Besucher unbekannt und neu war der Kampfsport und Selbstverteidigungstechniken nach „Krav Maga“, die von Oberösterreichs Landestrainer und Instruktor Ulrich Gruber an Hand praktischer Übungsbeispiele vorgestellt wurden.
“Sicherheit ist wichtig, gerade auch für die Generation 55+. Aufgrund der positiven Rückmeldungen und dem großen Interesse ist eine Folgeveranstaltung geplant. Unsere Sozialreferentin Birgit Ebner wird wieder ein für die Bevölkerung interessantes Thema aufgreifen, das rechtzeitig bekannt gegeben wird“, versichert Bürgermeister Peter Mair.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.