20.12.2017, 09:38 Uhr

Weihnachtsfreude in Pasching

Fröhliche Gesichter bei der verfrühten Bescherung. (Foto: Gemeinde Pasching)

Bei 22 Kindern und Jugendlichen aus Asyl suchenden Familien kam heuer am 3. Adventsonntag schon das Christkind.

PASCHING (red). Der Pfarrgemeinderat Langholzfeld verbreitete mit Hilfe von Geschenkpatenschaften schon einen Hauch Weihnachtsfreude vor Heilig Abend.
Wie man mit liebevoll ausgewählten Kleinigkeiten Kinderaugen zum Leuchten bringt – das haben die Paten der Geschenkaktion „Weihnachtsfreude Pasching“ selbst erleben können. Der Arbeitskreis Flüchtlinge im Pfarrgemeinderat Langholzfeld hat es sich zum Ziel gesetzt, den Kontakt zwischen den Asyl suchenden Familien und der hiesigen Bevölkerung zu unterstützen. Dass es allem voran den Kindern gut gehen soll – da sind sich alle einig.
„Gemeinsamkeit, Nächstenliebe und anderen Freude schenken – das ist es, worum es im Advent geht“, so Mag. Max Mittendorfer, Pfarrmoderator in Langholzfeld. „Wir haben an diesem Nachmittag erlebt, wie viel Freude es macht zu schenken, ohne etwas dafür zu erwarten.“ Das Besondere an der Aktion: Die Geschenkpaten konnten miterleben, wie groß die Freude beim Auspacken war. Offiziell jedoch blieben die Schenkenden anonym, was den Weihnachtszauber noch zusätzlich verstärkte. „Die meisten Kinder erleben bereits ihr zweites Weihnachtsfest bei uns und sprechen teilweise schon im oberösterreichischen Dialekt. Viele von ihnen wohnen in einem Container Camp. Für ihre Geduld und Ausdauer gebührt ihnen unser Respekt und Mitgefühl.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.