26.11.2017, 19:33 Uhr

Stift Wilhering: Millioneninvestion soll Öffnung vorantreiben

Kultureller Einblick: Zahlreiche Besucher besichtigen jedes Jahr das Zisterzienserstift Wilhering. (Foto: Roswitha Scheuchl)

WILHERING (red). Sich Besuchern öffnen: Das möchte das Zisterzienserstift Wilhering in den kommenden Jahren und investiert bis 2019 drei Millionen Euro in den Umbau.

Herzstück des Projekts ist ein neues Museum für die Barocksammlung des Stiftes. Darüber hinaus wird der alte Meierhof des Stifts in ein Empfangs- und Begegungszentrum für Besucher umgestaltet: Dabei soll ein Klostershop mit Bewirtung eingerichtet werden.

„Wir wollen einfach sichtbarer werden“

Als Kulisse für Trauungen wird nach Abschluss der Bauarbeiten mehr Raum für Hochzeiten geschaffen sein. „Wir wollen einfach sichtbarer machen, dass wir einen geistlichen Auftrag haben und auch einen kulturellen Auftrag haben - für die Öffentlichkeit“, so Abt Reinhard Dessl zu den Beweggründen für Öffnung des Stiftes Wilhering.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.