Trauner Raiffeisen-Cup 2018
4x Gold, 3x Silber und 3x Bronze für junges SK Vöest Duo

Das erfolgreiche SK Vöest Duo im Schwimmen: Franziska Kierlinger-Seiberl (10) und Emily Schulz (14)
  • Das erfolgreiche SK Vöest Duo im Schwimmen: Franziska Kierlinger-Seiberl (10) und Emily Schulz (14)
  • Foto: Stefan Schulz
  • hochgeladen von SK Vöest Schwimmen

Traun, Linz: Was für ein Wettkampfwochende der jungen Sprintasse des SK Vöest Schwimmen. Emily Schulz (Jg 2004) und Franziska Kierlinger-Seiberl (Jg 2008) holten beim Trauner Raiffeisen-Cup 2018 am 13. und 14. Oktober elf Medaillen bei 13 Starts und sicherten sich als Mini-Team den 10. Rang in der Medaillenwertung von 19 teilnehmenden Mannschaften.
„Das war mein bester Wettkampf seit langem“, strahlte die 14jährige Emily Schulz über beide Ohren, die bei all ihren Starts mit neuen persönlichen Bestzeiten überzeugen konnte. Gold über 50 und 100m Brust, Silber über 50m Rücken und 50m Schmetterling, Bronze über 50m Freistil und 100m Schmetterling bedeuteten den Einzug ins 100m Lagenfinale, das die junge Nöstlbacherin in 1:17,61 klar für für sich entscheiden konnte.
Darüber hinaus bot sie die beste Einzelleistung der 14jährigen nach der FINA-Punktetabelle und wurde für diese erstmals ausgezeichnet. „Auf diesen Moment hat sie so lange und hart hintrainiert und beim SK-Vöest einen Verein gefunden, der sie ernst nimmt und individuell fördert“, resümierte ihr sichtlich gerührter Vater.
Ihre um vier Jahre jüngere Vereinskollegin Franziska Kierlinger-Seiberl stand ihr um nichts nach und holte wie Emily Gold über 50m und 100m Brust. Auf 50m Freistil musste sich das Sporttalent aus Ried/Riedmark nur Anouk Mitterndorfer (1. LSK) geschlagen geben und holte zur Überraschung aller sensationelles Bronze über 50m Schmetterling. Die junge Kader-Schwimmerin des SK-Voest, die seit heuer die Unterstufenleistungssportklasse des Georg von Peuerbachgymnasium in Linz besucht, komplettierte ihr tolles Wochenende in Traun mit einem 5. Platz über 50m Rücken und verfehlte das Podium auf 100m Freistil um zwei Zehntel denkbar knapp.
„Mit diesen Bestzeiten von Franziska habe ich nicht gerechnet! 14 Sekunden auf 100m Freistil in einem halben Jahr, 1 Sekunde auf 50m Rücken und 3,4 Sekunden auf 50m Schmetterling innerhalb einer Woche! Wahnsinn, denn sie schwimmt erst seit 2 Jahren im Verein“, beschreibt Severin Kierlinger-Seiberl den Erfolgslauf seiner Tochter und bejubelt den 2. Rang seiner Schwimmerin in der Gesamtwertung der 10jährigen.
Emily und Franziska gönnen sich aber keine Trainingspause, sondern bereiten sich bereits auf ihren nächsten Wettkampf in 14 Tagen vor. Bei den ASKÖ Bundesmeisterschaften auf der Linzer Gugl wollen die beiden nämlich auch wieder neue Bestzeiten schwimmen und etliche Medaillen aus dem Olympiabecken fischen. Viel Erfolg und alles Gute.

Lesen Sie auch:
Junge Riederin fischt 2x Gold, 1x Silber und 1x Bronze aus Trauner Becken
Sporttalent aus Nöstlbach schwamm beste Jahrgangszeit

Informationen zum SK Vöest Schwimmen:
https://www.skvoestschwimmen.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen