Nun gehört die OÖ Ferngas zu hundert Prozent der Energie AG

Signing des Kaufs der OÖ. Ferngas (v.l.): OÖF-VD Gerhard Zettler, OÖF-VD Johann Grünberger, Energie AG-GD Leo Windtner, Energie AG-VD Andreas Kolar, Linz AG-VD Wolfgang Dopf, Linz AG-GD Alois Froschauer, Energie AG-VD Werner Steinecker.
  • Signing des Kaufs der OÖ. Ferngas (v.l.): OÖF-VD Gerhard Zettler, OÖF-VD Johann Grünberger, Energie AG-GD Leo Windtner, Energie AG-VD Andreas Kolar, Linz AG-VD Wolfgang Dopf, Linz AG-GD Alois Froschauer, Energie AG-VD Werner Steinecker.
  • Foto: Energie AG
  • hochgeladen von Oliver Koch

Mit dem nun erfolgten Closing ist die Energie AG Oberösterreich 100 Prozent-Eigentümerin der OÖ. Ferngas AG. Die Energie AG hat die Anteile von der Linz AG übernommen und gleichzeitig ihre Anteile an der Liwest Kabelmedien GmbH an die Linz AG abgegeben. Bei der Energie AG läuft bereits ein umfangreiches Projekt, um die OÖ. Ferngas AG in den Konzern zu integrieren.

„Die vollständige Übernahme der OÖ. Ferngas AG ist ein wichtiger Bestandteil der PowerStrategie 2020 der Energie AG Oberösterreich und sicher ein historischer Meilenstein für unseren Konzern. Damit wird unsere Energiesparte gestärkt. Wir erreichen ein hohes Maß an Flexibilität, Kundenorientierung und können Synergie heben“, erklärt Energie AG-Generaldirektor Leo Windtner. Die Arbeiten zur Integration der OÖ. Ferngas AG laufen bereits auf Hochtouren und werden gemeinsam mit Unternehmensführung und Belegschaftsvertretung gemacht. „Hohes Synergiepotential kann auf der Sachkostenebene gehoben werden“, ist Windtner überzeugt. Aus diesem „Integrationsprojekt“ sind keine Kündigungen geplant.

Zentrale Stoßrichtungen der Integration werden die kaufmännischen Services und Zentralfunktionen, die Zusammenführung der Datenservices, Zusammenlegung der Netze Strom und Gas, soweit dies regulatorisch möglich und sinnvoll ist, sowie Bündelung der Vertriebsaktivitäten sein.

Das Synergieziel beträgt mehr als drei Millionen Euro jährlich. Dies soll in den nächsten Jahren erreicht werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen