Frauen und Technik
"Power Girls" forschten bei Borealis

Die „Power Girls“ experimentieren im Open Lab der JKU
4Bilder
  • Die „Power Girls“ experimentieren im Open Lab der JKU
  • Foto: © Borealis
  • hochgeladen von Andreas Baumgartner

„Power Girls“ erforschen Kunststoff beim Linzer Chemiekonzern Borealis.

LINZ. Beim „Power Girls Tag“ am 11. Dezember drehte sich bei Borealis in Linz alles um das Thema Kunststoff. 15 Mädchen zwischen 12 und 14 Jahren experimentierten und forschten im Open Lab  der Johannes Kepler Universität an Polypropylen oder Polyethylen. 

Technische Begabung entdecken

Anschließend besuchten die angehenden Naturwissenschaftlerinnen die Borealis Polyolefine GmbH am Linzer Chemiepark. „Wir wollen die Mädchen dabei unterstützen, ihre technische und naturwissenschaftliche Begabung zu entdecken," so Rudolf Wölfer, Leiter des Borealis Forschungszentrums.

Bereits seit 2009 unterstützt Borealis das von der Education Group ins Leben gerufen Projekt „Power Girls“. Ziel ist, 11- bis 12-jährigen Mädchen, die naturwissenschaftlich interessiert sind, eine positive Einstellung zu technischen Berufen zu vermitteln.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen