"Unsere Gäste gehen mit in den Stall"

4Bilder

Die Landwirtschaftskammer forciert die Bildung bei den Betrieben, die Urlaub am Bauernhof anbieten. In Oberösterreich sind es 317 Mitgliedsbetriebe mit insgesamt circa 4500 Betten. In vier Modulen sollen die Bäuerinnen und Bauern die Themenbereiche "Tier am Bauernhof", "Landwirtschaft und Natur", "Genusserlebnis vom Bauernhof" sowie "Brauchtum und Tradition" als Botschafter der Landwirtschaft den Gästen näherbringen. Die Kursangebote entwickelten Experten der Landwirtschaftskammer Oberösterreich für alle Bundesländer.

Die höchste Dichte an Bauernhöfen, die Urlaub am Bauernhof anbieten, gibt es in Oberösterreich im Mühlviertel sowie dem Salzkammergut. Zwei Millionen Gäste, davon rund eine halbe Million Kinder (meist aus den städtischen Ballungsräumen), verbringen jährlich ihre Ferien auf den österreichischen Bauernhöfen. In Österreich zeigen sich 60 Prozent der Erwachsenen an Ferien auf einem österreichischen Bauernhof interessiert, 50 Prozent der Österreicher haben konkrete Erfahrungen mit Urlaub am Bauernhof. Hauptsaison sind die Sommermonate, im Salzkammergut auch der Winter. "Wir merken, dass es immer mehr Buchungen für September und Oktober gibt", sagt Oberösterreichs Landwirtschaftskammerpräsident Franz Reisecker.

Manuela und Markus Hebesberger aus Schlierbach bieten dieses Angebot an. "Wir wollen moderne und zeitgerechte Landwirtschaft vermitteln. Unsere Gäste gehen mit in den Stall", so Manuela Hebesberger. "Ich bin heute stolz, dass ich Bäuerin bin."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen