06.07.2017, 16:25 Uhr

Disco-Fieber bei der Kinderklangwolke 2017

Die Kinderklangwolke begeistert jedes Jahr Tausende Besucher. (Foto: C. Herzenberger)

Der Donaupark wird am 17. September zur größten Kinderdisco des Landes.

Einen ganzen Nachmittag lang gehört die Donaulände heuer wieder den Kindern. Am 17. September findet die 19. Kinderklangwolke statt – heuer unter dem Motto "Die Rückkehr der verrückten 7 – Alles Disco!". „Musizierende Tiere, DJ-Rhythmen und vieles mehr wird es im Rahmen der diesjährigen Kinderklangwolke zu erleben geben", kündigt Michael Rockenschaub, Generaldirektor der Sparkasse OÖ, an. Dank der Schirmherrschaft der Sparkasse können Eltern und Kindern auch heuer wieder das Open-Air-Highlight gratis besuchen.

Neue Video-Wall

Gestaltet wird die Kinderklangwolke vom bewährten Kuddelmuddel-Team rund um Manfred Forster und Jacky Hanzhanz. Ziel ist es, ein qualitativ hochwertige Kulturprogramm in einem ungezwungenen Umfeld anzubieten. „Der Donaupark wird zu einer der größten Kinderdiscos mutieren“, verrät Forster. Neben zwei zusätzlichen Bühnen kommt erstmals auch eine Video-Wall zum Einsatz. Sie soll als stilistisches Mittel die Geschichte des Stückes ergänzen. Somit können aber auch bestimmte Szenen auf der Bühne für das Publikum noch klarer und sichtbarer gemacht werden. Zwei fixe und eine bewegliche Kamera werden das Geschehen einfangen und mitunter aus dem Zuschauerraum Bilder und Videos auf die Wand schicken.

Regie führt heuer wieder Heidelinde Leutgöb, die Kompositionen stammen vom Kollektiv "Kinders SoundKistn". Auch Schüler des BRG solarCity sind heuer mit dabei: Sie zeichnen für die Kostüme und das Bühnenbild verantwortlich.
Der Eintritt zur Kinderklangwolke ist frei. Das Warm-up beginnt um 15.30 Uhr, das Konzert um 16 Uhr im Donaupark beim Brucknerhaus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.