20.10.2017, 00:00 Uhr

Aspetos: Ein soziales Netzwerk für Trauernde

Sich öffnen und über die eigene Trauer sprechen – das fällt vielen Menschen online leichter. (Foto: michaeljung/panthermedia)
Viele Menschen brauchen Hilfe und Unterstützung, um ihre Trauer zu verarbeiten. "Die Hemmschwelle ist jedoch bei vielen groß, eine eigene Trauergruppe aufzusuchen. Nicht jeder will sich vor Fremden öffnen. Online von zu Hause aus fällt das vielen leichter", sagt Astrid Bechter-Boss von Aspetos, einem sozialen Netzwerk für Trauernde. Mitlesen kann im Aspetos-Onlineforum jeder. Wer sich kostenlos registriert, kann selbst Beiträge verfassen, sich mit Menschen unterhalten, die dasselbe durchmachen, seine Sorgen und Nöte kundtun. "Das Forum wird von einer Psychologin und einer Trauerbegleiterin moderiert, die gerne mit Rat und Hilfe zur Seite stehen", so Bechter-Boss. Mehr Infos dazu finden Sie online auf aspetos.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.