18.12.2017, 11:30 Uhr

12,5 Millionen für das Sportressort

Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Strugl, Lora Ziller (Karate), Barbara Haas (Tennis), Anna Baumgartner (Leichtathletik), Josef Mahringer (Fechten) und Landeshauptmann Thomas Stelzer. (Foto: Land OÖ/plohe)
OÖ. Insgesamt 12,5 Millionen Euro werden 2018 in das Sportressort des Landes Oberösterreich fließen. Während 0,7 Millionen an die Landessportschule gehen, soll der Großteil im kommenden Jahr für den Sportstättenbau aufgewendet werden. Dabei wird vor allem eine moderne Sportstätten-infrastruktur als Teilziel der "Sportstrategie Oberösterreich 2025" angestrebt.    

Ein besonderes Highlight soll das neue Olympiazentrum auf der Gugl sein, dass nach zweijähriger Bauzeit am 15. Juni 2018 eröffnet wird. Neun Millionen Euro hat das Land Oberösterreich in das Zentrum investiert, dass im Kellergeschoss über ein eigenes Fechttrainingszentrum verfügt. "Damit steht unseren Athleten zwei Jahre vor den Olympischen Sommerspielen in Tokyo 2020 wieder eine topmoderne Trainingsstätte zur Verfügung", sagt Landeshauptmann-Stellvertreter Michael Strugl.      

Auch für den Sportnachwuchs soll 2018 gesorgt werden. Dazu gehört auch das neuen Internat für die Ski-NMS Windischgarsten. Drei Millionen Euro werden vom Land für die Unterkunft bereitgestellt, deren Spatenstich am 31. Mai 2018 erfolgt . Das Gebäude soll bereits für 45 Schüler im Schuljahr 2018/19 zur Verfügung stehen. 

Rückblick 2017

2017 war geprägt von vielen Medaillen und Erfolgen quer durch alle Sportarten. Im vergangenen Jahr war Oberösterreich außerdem Gastgeber von vielen wichtigen Sportveranstaltungen: Dazu gehörten der Skisprung-Weltcup, der Grand Prix der Damen und Herren in Hinzenbach, das CSIO Österreich, die Wasser-Ski-EM in Fischlham, der Linz Donau Marathon, die Österreich-Radrundfahrt mit Tourfinale in Wels und der Tennis Davis Cup in Wels. 



0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.