16.08.2016, 14:18 Uhr

Auwiesen wird zum Dartsport-Zentrum

Dart freut sich immer größerer Beliebtheit. Auch in Linz spielen immer mehr Menschen die Trendsportart. (Foto: photocreo/Fotolia)

Während Darts immer beliebter wird, zählt es in Oberösterreich offiziell noch nicht mal als Sportart.

Der Dartsport hat in den vergangenen Jahren unglaublich an Popularität gewonnen. In England, Belgien und Deutschland füllen Stars der Szene wie Phil Taylor, Gary Anderson und Michael van Gerwen Sporthallen mit bis zu 15.000 Zuschauern. In den Niederlanden gehört Dart mittlerweile sogar zum Schulsport. In Oberösterreich spielen auch immer mehr Menschen Darts, nur in der Sportpolitik scheint das noch nicht ganz angekommen zu sein. Denn im Gegensatz zu Salzburg ist hierzulande Darts noch nicht einmal als Sportart anerkannt. "Wenn man bedenkt, dass die Live-Übertragungen von Dartsturnieren in Deutschland nach Fußball schon die zweithöchste Einschaltquote erzielen, ist es doch bedauerlich, dass die rund 5000 Vereine und Clubs aktiver Dartsportler in Oberösterreich von der Sportpolitik bisher vergessen wurden", sagt Heinz-Peter Engertsberger, Präsident des Oberösterreichischen Landesdartsportverbandes.
Das heißt aber nicht, dass die Dartszene nicht auch in OÖ aufblühen würde. Der erst vor wenigen Monaten gegründete Oberösterreichische Dartverband ist bereits als vollwertiges Mitglied in den ÖDV (Österreichischer Dartverband) aufgenommen. Darüber hinaus werden nun Ranglistenturniere ausgerichtet und erfolgreiche Spieler zu nationalen und internationalen Turnieren entsendet.

Steeldarts im Trend
Neben der am häufigsten gespielten E-Dart-Ligen wurde nun auch erstmals in OÖ eine eigene Steeldartsliga etabliert. Das entsprechende Steeldarts-Liga-Endturnier wird dann am 30. Oktober im Volkshaus Auwiesen ausgetragen. Der Stadtteil Auwiesen entwickelt sich derzeit ohnehin zum Zentrum des Linzer Dartsports. Nicht nur, dass sich das Büro des OÖ Landesdartsportverbandes im Nahversorgungszentrum Auwiesen befindet, entsteht mit Unterstützung der Eigentümer des Nahversorgungszentrums in der ehemaligen Oberbank-Filiale das "501 Double Out Dartsportzentrum". Dieses wird von 2. bis 4. September mit einem dreitägigen Turnier eröffnet. Besonders großgeschrieben wird auch die Jugendförderung, was sich auch an den Erfolgen ablesen lässt. So wurde heuer der Linzer Marco Jungwirth U-18-Europameister. Spätestens damit ist klar: Dartsport hat in Oberösterreich eine große Zukunft.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.