20.10.2017, 22:31 Uhr

Ruderer schlugen zu

Die erfolgreichen Ruderer des Männer-Achters vom WSV Ottensheim holten sich den Staatsmeistertitel.

Große Erfolge für die heimischen Ruderer bei den diesjährigen Staatsmeisterschaften in Ottensheim.

LINZ/OTTENSHEIM (rei). Große Erfolge verbuchten die heimischen Ruderer zuletzt auf der neu eröffneten Regattastrecke in Ottensheim. Unter der erfolgreichsten Sportlern war Patrick Laggner, der heuer bereits bei der Junioren-EM den dritten Platz verbuchen konnte und bei der Junioren-WM in Litauen starker Elfter wurde. In Ottensheim konnte der Petrinum-Absolvent und nunmehrige Heeressportler insgesamt vier Goldene und eine Bronze errudern. "Wir sind sehr stolz darauf, dass wir im Zweier die Goldene holen konnte", so Laggner, der gemeinsam mit dem HTL-1-Schüler Lorenz Lindorfer im Boot gesessen ist.

Krönung im Achter

Zur Königsdisziplin im Rudersport zählt das Fahren im Achter, der von den Athleten das höchste Können abverlangt. Das Schwierige sei, so Laggner, dass alle acht Sportler in demselben Takt rudern und die Abläufe aufeinander abgestimmt werden. Für den Linzer war es das erste Mal, dass er im Rahmen einer Staatsmeisterschaft im Achter-Boot starten durfte. "Umso schöner, dass ich gleich bei meinem Start die Goldene holen konnte", freut sich der Sportler, der für den WSV Ottensheim startet.
Erfolgreiches Jahr 2017
Für Laggner war das heurige Sportjahr ein höchst erfolgreiches: Neben dem Erfolg in Litauen und dem Staatsmeistertitel folgte die Berufung in den Kader des Heeressportvereins. "Für mich ist es eine tolle Sache, dass dieses Sportjahr zufriedenstellend verlaufen ist und ich hoffe, dass es für uns als Team so stark weitergeht und wir uns stetig weiterentwickeln."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.