Mariapfarrerin hilft Fiji-Kids

Stefanie Doppler aus Mariapfarr war der Liebling der Kinder auf Fiji.
  • Stefanie Doppler aus Mariapfarr war der Liebling der Kinder auf Fiji.
  • Foto: Doppler
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

MARIAPFARR/BISCHOFSHOFEN (pjw). Stefanie Doppler aus Mariapfarr arbeitete im Juli und August, nachdem sie in der Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik in Bischofshofen maturierte, als Freiwillige in einem Kindergarten auf den Fiji-Inseln mit. „In der Schule hatten wir einen Vortrag über Kindergärten in anderen Ländern und darüber, wie wichtig Mithilfe in solchen Ländern ist“, erklärt Stefanie ihre Beweggründe.

Kulturschock zu Beginn

Untergebracht war Stefanie bei einer Gastfamilie. Gleich am zweiten Tag startete sie die Arbeit im Kindergarten. „Das war anfangs ein bisschen mit einem Kulturschock verbunden, weil der Kindergarten auf den Fijis natürlich ganz anders war, als die Kindergärten daheim“, erzählt Stefanie und erklärt: „Nur ein Raum, 50 Kinder in der Gruppe und keine ganzheitlichen Angebote. Dafür ein strikter Tagesplan der penibel befolgt wird. Ich konnte mich dennoch sehr schnell an die anderen Bedingungen dieses Landes gewöhnen und lernte die liebvollen Kinder und die offenen, herzlichen Pädagoginnen schätzen und lieben. Meine Aufgaben bestanden zum Großteil darin, mit den Kindern zu spielen, ihnen die Aufmerksamkeit zu schenken, die sie brauchen und einfache Dinge mit den Kindern zu lernen, wie neue Lieder und Sprüche. Auch der tägliche Kalender fiel in meinen Aufgabenbereich, sowie das Vorlesen von Bilderbüchern und das Durchführen von Bewegungsspielen. Jeden Tag auf neue überwältigte mich die aufrichtige Freude der Kinder an meiner Anwesenheit. Schon morgens wenn ich ankam, liefen mir die Kinder entgegen, fast streitend, wer mich als erstes umarmen durfte und ließen mich bis zum Ende des Tages kaum mehr los. Die Pädagoginnen traten mir mit Interesse und Respekt gegenüber und sagten mir oft, wie froh sie seien, dass es Freiwillige gibt, die die Kindergärten auf den Fiji-Inseln unterstützen.“

Autor:

Peter J. Wieland aus Lungau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.