Unternberg
Sophia Wieland leitet künftig das örtliche Bildungswerk

Robert Grießner, Sophia Wieland, ihre Vorgängerin Diana Sampl und Bürgermeister Peter Sagmeister.
  • Robert Grießner, Sophia Wieland, ihre Vorgängerin Diana Sampl und Bürgermeister Peter Sagmeister.
  • Foto: SBW
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Zwei Jahre war die Bildungswerkleitungstelle unbesetzt. Frisch an dieser Position, holt die Neue, Sophia Wieland, sogleich die lungauweite Vereinsakademie im Mai in den Ort.

UNTERNBERG. Mit der Bestellung von Sophia Wieland wurde kürzlich wieder eine Bildungswerkleitung in Unternberg gefunden. Fast zwei Jahre war das Bildungswerk der Gemeinde unbesetzt gewesen. Zuvor hatte Diana Sampl die Bildungswerkleitung inne.

Wieland baut neues Team auf

Für die auf sie zukommenden Aufgaben fühlt sich Sophia Wieland motiviert. Sie will ein breitgefächertes Programm für alle Altersgruppen in der Gemeinde anbieten. Dafür will sie auf gute Zusammenarbeit mit den
Vereinen und Institutionen setzten, um interessante Vorträge anbieten sowie
(Weiter-)Bildung und Kultur fördern zu können. Für die konkrete
Realisierung ist sie dabei, ein Team aufzubauen.

Vereinsakademie in Unternberg

Fest steht bereits der Start des Ganzen, wofür Wieland die lungauweite
Vereinsakademie nach Unternberg hokte. Unter dem Titel „Risiko Ehrenamt?“
ist Bernhard Prommegger, Richter am Oberlandesgericht in Linz,
am Dienstag, dem 7. Mai 2019, um 19 Uhr, zu Gast in der Volksschule Unternberg. Eingeladen zu diesem Termin dürfen sich alle Lungauer Vereinsfunktionäre sowie alle am Thema Interessierten fühlen.

Wielands beruflicher Kontext

Sophia Wieland ist ausgebildete Volksschullehrerin und zweifache Mutter, und ist derzeit als Kindergartenpädagogin tätig. Als jüngste Bildungswerkleiterin im Lungau werde sie laut dem Salzburger Bildungswerk frischen Schwung und neue Ideen in die Erwachsenenbildungslandschaft
bringen. „Sophia Wieland ist mit ihrer offenen Art die geeignete Person für dieses Amt“, zeigte sich Bürgermeister Peter Sagmeister erfreut, „nach
intensiver Suche weiß ich die Unternberger Bildungsagenden in guten
Händen.“

Auch Bildungswerk-Bezirksleiter Robert Grießner freut sich über Bestellung der neuen Bildungswerkleiterin: „Für die Planung der Bildungsangebote sind ihre Kompetenzen und die Expertise aus dem beruflichen Hintergrund sehr wertvoll und gefragt“, sagt er.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen