27.09.2014, 12:14 Uhr

Glück auf ! Eine wissenschaftliche Gesundheitsreise

GASTEIN (rau).Musik und Psychologie sprechen den ganzen Menschen mit seinen körperlichen, emotionalen und geistigen Funktionen an und können uns auf Grund psychophysiologische Wechselwirkungen aktivieren oder beruhigen.
„Glück auf“ ist der Gruß der Bergleute und bei diesem neuartigen Salzburger CD-Projekt soll er Patienten Glück in Form von Gesundheit bringen. Unerwartete medizinische Genesungen machen wissenschaftlich deutlich, dass Menschen in der Lage sind, Kräfte zur Selbstheilung zu mobilisieren. 2012 wurde deshalb in Gastein ein CD-Projekt gestartet, bei dem diese Selbstheilungskräfte über angeleitete psychologische Imaginationen (bildhafte Vorstellung), begleitet von heilsamer Musik, aktiviert werden sollen. Da sich in Gastein der Radonheilberg befindet, wurde dieser in die Gesundheitsreise mit Unterstützung des Gasteiner Radonheilstollens miteingebaut. Aufgrund erster sehr erfolgversprechender positiver Rückmeldungen von Personen, die mit der CD bereits gearbeitet haben, sind im Herbst erste wissenschaftliche Untersuchungen zu dem spannenden Projekt geplant.Fast zwei Jahre intensiver Arbeit benötigte die aufwendige Umsetzung des Salzburger CD-Projektes. Die Erstellung des psychologisch durchdachten und stark komprimierten Imaginationtext (Dr. Monika Bernberger, Salzburg) für die geführte innere Reise verlangte ein Jahr intensiver Arbeit und wurde von zwei Sprecherinnen gesprochen. Sepp Gruber (Bad Hofgastein) komponierte die Musik zum Text mit den entsprechenden musikalischen Themen, die Hans Wieland (Bad Gastein) mit eigenen musikalischen Ergänzungen und Originalgeräuschen bereicherte und Text und Musik zu einem stimmigen Gesamtwerk zusammenfügte. Im Sommer 2013 erklärte sich der psychologische Fachbereich der Paris Lodron Universität in Salzburg bereit, die Wirkungsweise der Trance wissenschaftlich zu überprüfen. Mit einer Präsentation zum Projekt im Heilstollen, war auch dieser von der Idee gewonnen. Die Doppel-CD wurde von den Autoren eigenfinanziert gestartet, inzwischen hat das Projekt auch die Unterstützung des Landes Salzburg erhalten. Am Samstag, den 8.11.2014 wird die Wirkung von „Psychologie und Musik“ im Pfarrsaal der Gemeinde Bad Hofgastein für alle Interessierte praktisch vorgestellt und am Abend um 19:30 Uhr gestalten die Autoren gemeinsam mit Pfarrer Weyringer in der Pfarrkirche Bad Hofgastein einen Heilungsgottesdienst. Lassen wir uns von dem Ergebnis überraschen, wenn wissenschaftlicher auf religiösen Geist trifft. Die Veranstaltungen können jetzt schon mit großer Spannung erwartet werden.

Foto: Konrad Rauscher

Dr. Monika Bernberger mit Komponist Sepp Gruber und Hans Wieland
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.